Archiv

mdw-Wissenschaft: Smartphone statt CD

Wien (OTS) – Die hauseigene wissenschaftliche Schriftenreihe “extempore” des Instituts für Musiksoziologie der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien präsentiert herausragende Abschlussarbeiten ihrer Studierenden. In der 13. extempore-Ausgabe widmete sich Christina Wippel dem Thema “Wie Jugendliche das Smartphone nutzen”.Christina Wippel, Autorin und… mehr lesen

„Holz-Blech-Schlag“

Das Genderprojekt „Holz-Blech-Schlag“ der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien verbindet Blas- und Schlaginstrumentenklassen mit den Kompositionsklassen und soll einen für Genderfragen sensibilisierenden Bewusstmachungsprozess einleiten. Das Gender-Projekt „Holz-Blech-Schlag“ ist für drei Jahre anberaumt. Im ersten Jahr 2013 stand die Klarinette, 2014 wird… mehr lesen

Jazz in Contemporary Music

„Jazz ist die musikalische Erfindung des 20. Jahrhunderts. Das Zusammenwirken von improvisatorischer Spontaneität, interaktivem Ensemblespiel, pulsorientiertem musizieren und unersättlicher Gier nach Einflüssen hat Spieltypen hervorgebracht, die die musikalische Welt nachhaltig verändert haben und dies in immer stärkerem Maße tun“, Christoph Cech.Der Universitätslehrgang „Jazz in Contemporary… mehr lesen

Vermittlung zeitgenössischer Musik

„I can’t understand why people are frightened of new ideas. I’m frightened of the old ones“, antwortete John Cage einmal auf die Frage, warum seiner Meinung nach die Menschen ihre Ohren nicht öffnen wollten.Der Universitätslehrgang „Vermittlung zeitgenössischer Musik“ richtet sich an alle, die in ihren… mehr lesen

Universitätslehrgang "Musiktheatervermittlung"

Ab dem Sommersemester 2014 wird an der Universität Mozarteum Salzburg der viersemestrige, berufsbegleitende Universitätslehrgang “Musiktheatervermittlung” eingerichtet. Ziel ist es, die Studierenden zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in unterschiedlichen Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen an verschiedene Zielgruppen zu befähigen. Die Lehrveranstaltungen… mehr lesen

Musikvermittlung in Österreich im Überblick

Musikvermittlung und konzertpädagogische Workshops ergänzen und bereichern das österreichische Musikleben auf vielfältige Weise. Kaum ein Ensemble, Konzertveranstalter oder Opernhaus verzichtet mittlerweile auf diese künstlerisch-pädagogische Kommunikation mit seinem jungen und erwachsenen Publikum. Die berufliche Praxis von MusikvermittlerInnen profitiert von fachlichem Austausch, geteilten Erfahrungen und Visionen für… mehr lesen

Master of Arts Education an der Konservatorium Wien Privatuniversität

Derzeit finden an der Konservatorium Wien Privatuniversität Zulassungsprüfungen für den Studiengang Master of Arts Education mit Beginn im Wintersemester 2014/15 statt. Zielsetzung des Studiengangs Master of Arts Education ist die Ausbildung von Lehrendenpersönlichkeiten – ausgehend von der jeweiligen künstlerischen Vorbildung der Studierenden, die den Anforderungen… mehr lesen

Erfahrungen – Perspektiven: Eine Hommage an den Komponisten und Musik- wissenschaftler Wolfgang Roscher (1927–2002)

Der Widmungsträger dieser Publikation, der 1927 in Komotau geborene Komponist und Musikwissenschaftler Wolfgang Roscher, ist Begründer sowohl der Internationalen Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung als auch des Instituts für Integrative Musikpädagogik und Polyästhetische Erziehung an der Hochschule Mozarteum in Salzburg. Schon vor seiner Berufung nach Salzburg,… mehr lesen

Plattform Musikvermittlung Österreich: Interdisziplinarität

Die Plattform Musikvermittlung Österreich hat mit der Tagung Kulturen.Vermitteln.Musik am 21. und 22. Juni 2013 in Linz ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben. Die zahlreichen Teilnehmenden wurden in diesem Rahmen dazu eingeladen, Themen für eine Tagung im nächsten Jahr vorzuschlagen und darüber ebenso wie über… mehr lesen

Kulturen.Vermitteln.Musik – Tagungsbericht

Der in Istanbul geborene und in Wien lebende Musiker Alp Bora wurde einmal aufgrund seines Akzents in einer Bar gefragt, von wo er denn komme. „Aus der Türkei!“, antwortete Bora. Darauf der Österreicher: „Macht ja nix!“. Alp Bora war mit seinem Quartett auch Teil der… mehr lesen