Archiv

Workshop: „Szenische Interpretation von zeitgenössischem Musiktheater“

Zeitgenössische (Kunst-)Musik vermitteln, erforschen, hinterfragen, aufschließen, erlebbar machen. Das ist das Ziel des neuen Programmbereichs „ConTempOhr. Vermittlung zeitgenössischer Musik” am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg / Universität Mozarteum. „ConTempOhr” versteht sich als Plattform zur Erforschung bestehender und Entwicklung neuer Vermittlungsprojekte sowie zur Ausbildung… mehr lesen

„(Kleine) Schule des Komponierens – Komponieren in der (Musik-)Schule“

Zeitgenössische (Kunst-)Musik vermitteln, erforschen, hinterfragen, aufschließen, erlebbar machen: das ist das Ziel von „CONTEMPOHR“, eines neuen Programmbereiches des Schwerpunktes Wissenschaft und Kunst, einer Kooperation der PARIS-LODRON-UNIVERSITÄT SALZBURG und der Universität MOZARTEUM. „CONTEMPOHR” versteht sich als Plattform zur Erforschung bestehender und zur Entwicklung neuer Vermittlungsprojekte sowie… mehr lesen

Workshops „Connections: Creativity“

Zeitgenössische (Kunst-)Musik vermitteln, erforschen, hinterfragen, aufschließen, erlebbar machen. Das bietet der neue Programmbereich „ConTempOhr. Vermittlung zeitgenössischer Musik – Mediating Contemporary Music” am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg / Universität Mozarteum an. ConTempOhr versteht sich als Plattform zur Erforschung bestehender und Entwicklung neuer Vermittlungsprojekte… mehr lesen

Call – MARKTPLATZ

Die PLATTFORM MUSIKVERMITTLUNG ÖSTERREICH (pmö) veranstaltet in Kooperation mit der Universität Mozarteum Salzburg von 26.- 28.2.2015 die Tagung „Musik in Szene – Szenen in Musik. Interdisziplinäre Aspekte der Musikvermittlung“ am Mozarteum Salzburg.Für unseren Marktplatz am Freitag, 27.2.2015, laden wir Institutionen, Personen, Gruppen, Ensembles uvm. ein,… mehr lesen

Cage Song Books – Experimentieren mit der Stimme

Zeitgenössische (Kunst-)Musik vermitteln, erforschen, hinterfragen, aufschließen, erlebbar machen. Das bietet ab 1. Oktober 2014 der neue Programmbereich „Vermittlung zeitgenössischer Musik – Mediating Contemporary Music. ConTempOhr” am Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg / Universität Mozarteum an. ConTempOhr versteht sich als Plattform zur Erforschung bestehender… mehr lesen

Bachelor-/Masterstudium Computermusik am IEM

Neben dem etablierten Masterstudium Computermusik, wird am renommierten Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) der Kunstuniversität Graz ab Oktober 2014 das österreichweit erste Bachelorstudium Computermusik angeboten.Die Schwerpunkte der dreijährigen Ausbildung bilden: Komposition Computermusik Aufführung und Interpretation elektronischer Werke Konzeption und Entwicklung neuer elektronischer Instrumente… mehr lesen

mica-Interview mit Constanze Wimmer

Habilitation im Fach Musikvermittlung: Constanze Wimmer studierte Musikwissenschaft und Publizistik an der Universität Wien und Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. Als Musikreferentin beim Österreichischen Kultur-Service und als Leiterin des Bereichs „Kinder- und Jugendprojekte“ der Jeunesse gingen Anliegen der Musikvermittlung mit… mehr lesen

Klangforum PLUS

Der Proberaum des Klangforum Wien befindet sich im 5. Wiener Bezirk, einem Stadtteil abseits der etablierten Kulturszenerie, mit einem Reichtum an verschiedenen Kulturen und Talenten, in dem die gesellschaftlichen Ausschlüsse schnell sichtbar werden. Vielfalt, Dialog und Reflexion kennzeichnen die Arbeit der 24 MusikerInnen aus zehn… mehr lesen

MFÖ-Thementag: MusiklehrerInnen erforschen ihren Unterricht

Ziel der Initiative MFÖ (Musikpädagogische Forschung Österreich) ist es, musikpädagogische Forschung in Österreich zu erfassen, zu systematisieren und zu vernetzen. Turnusmäßig stattfindende Symposien sollen allen, in musikpädagogischer Forschung Involvierten und an musikpädagogischen Fragestellungen Interessierten ein Forum zum intensiven Diskurs zur Verfügung stellen. Insbesondere stellt sich… mehr lesen

Tagung: Individuum – Collectivum: Nachklänge

AUSGANGSPUNKT für diese Tagung am 19. und 20. März 2014 ist das musiktheatrale Schulprojekt der Salzburg Biennale 2013, in dem sich Jugendliche mit Vinko Globokars improvisatorisch-experimentell angelegter Partitur „Individuum Collectivum“ (1979) auseinandersetzten. Die Einladung des zeitgenössischen Komponisten, sich im Spannungsfeld zwischen individuellem Gestaltungsbedürfnis und Gemeinsamkeit… mehr lesen