„Wir zeigen die Geschichten unserer Zeit.“ – Carmen C. Kruse und Leonora Scheib (CIVIC OPERA CREATIONS) im mica-Interview

Carmen C. Kruse und Leonora Scheib von COCREATIONS

Carmen C. Kruse und Leonora Scheib (COCREATIONS) (c) Harald Eisenberger

Mit CIVIC OPERA CREATIONS (COCREATIONS) entwickeln die beiden Produzentinnen CARMEN C. KRUSE und LEONORA SCHEIB neue Opernwerke und Stücke für Musiktheater über einen langen Zeitraum. Dieser ist von wiederkehrenden Austauschformaten und dem ehrlichen Interesse am Gegenüber geprägt. Die beiden Absolventinnen der „Beth Morrison Projects Producer …

Lullaby for Mariupol | КОЛИСОВА ДЛЯ МАРІУПОЛЯ

Lullaby for Mariupol

Benefizkonzert präsentiert von MUSIKTHEATERTAGE WIEN und WUK performing arts am Mittwoch, 18. Mai 2022, 19:00 Uhr. 60 minütiges Konzert mit anschließendem Talk mit den beteiligten Künstler_innen. Am 24. Februar begann Russland einen umfassenden Krieg gegen die freie und friedliche Ukraine. Die Stadt Mariupol, eine ukrainische …

Ausschreibung Musiktheatertage Wien: Verwaltungs- und Produktionsleitung

(c) Pixabay.com

(c) pixabay.com

Die MUSIKTHEATERTAGE WIEN sind ein international ausgerichtetes Festival für zukunftsorientierte musikdramatische Projekte. Das Festival hat sich seit seiner Gründung 2014 erfolgreich als eine wichtige Erweiterung zu den zeitgenössischen Formaten der Opernhäuser, frei produzierenden Gruppen und internationalen Musikfestivals in Wien und Österreich etabliert und sich als …

enoa Open Call: Opera Creation Journey #2

ENOA: Opera Creation Journey

ENOA: Opera Creation Journey

For the second time, enoa launches an open call to find artistic teams to participate in its “Opera Creation Journey”.  The network wishes to support truly exciting projects, with the highest standards of quality, that embrace diversity in all of its forms; from new stories, perspectives …

Universitätslehrgang MUSIKTHEATERVERMITTLUNG am Mozarteum

Musiktheatervermittlung Mozarteum

Musiktheatervermittlung Mozarteum

Durch den Wechsel von praxisnah erfahrener Methodik und theoretischer Einordnung in didaktische und gesellschaftlich relevante Themenfelder werden die Studierenden zur pädagogisch und künstlerisch kompetenten Vermittlung von Oper, Operette und Musical in Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen befähigt. Für den differenzierten Umgang mit zukünftigen Dialoggruppen (Alter, Gender, …

„DAS DIRIGIEREN HALTE ICH FÜR EIN WUNDERBAR LEBENDIGES EREIGNIS.“ – GERD KÜHR IM MICA-INTERVIEW

Gerd Kühr (c) Peter Strobl

Gerd Kühr (c) Peter Strobl

Der Komponist und Dirigent GERD KÜHR, der im Dezember seinen 70. Geburtstag feiert, erlebte seinen internationalen Durchbruch mit dem Stück „Stallerhof“. Einem Drama von Franz Xaver Kroetz, das 1988 bei der ersten Münchener Biennale, einem Festival für zeitgenössisches Musiktheater, uraufgeführt wurde. Im Februar gibt es …

Staatssekretärin Mayer gratuliert Anna Bernreitner zum Götz-Friedrich-Preis 2021

Szenenbild Wolfgang Riehm: "Proserpina", Inszenierung: Anna Bernreitner. Neue Oper Wien (c) Kalinka Photo

Szenenbild Wolfgang Riehm: "Proserpina", Inszenierung: Anna Bernreitner. Neue Oper Wien (c) Kalinka Photo

Wien (OTS) – Kunst- und Kulturstaatssekretärin ANDREA MAYER gratuliert der Opernregisseurin ANNA BERNREITNER herzlich zur Auszeichnung mit dem Götz-Friedrich-Preis 2021 für junge Opernregisseure und -regisseurinnen. „Die Verleihung des Götz-Friedrich-Preises 2021 an Anna Bernreitner ist ein großer Erfolg für eine junge Opernregisseurin, die mit ihrer Inszenierung von Wolfgang …

„MICH INTERESSIERT JA DIE SCHÖNHEIT DES RÄTSELS UND NICHT DIE LÖSUNG.“ – GEORG NUSSBAUMER IM MICA-INTERVIEW

Georg Nussbaumer

Georg Nussbaumer (c) Itta Francesca

Die Arbeiten ‒ „lustvolle Tiefenbohrungen“ ‒ des in Linz geborenen GEORG NUSSBAUMER verorten sich im Irgendwo zwischen Komposition, Installationskunst, Performance und Theater. Michael Franz Woels hat mit dem in Wien lebenden „Gesamtkunstwerker“ unter anderem über die Katalysatorfunktion von Orpheus für das Selbstverständnis der europäischen Geschichte, …

„Wir wollen nicht die ganze Zeit auf sicherem Terrain sein.“ – Gina Mattiello und Reinhold Schinwald (büro lunaire) im mica-Interview

büro lunaire: Reinhold Schinwald und Gina Mattiello (c) Daniel Wolf

büro lunaire: Reinhold Schinwald und Gina Mattiello (c) Daniel Wolf

BÜRO LUNAIRE sucht und entwickelt neue Formen zeitgenössischen Musikschaffens. Der Verein wurde 2018 gegründet, um gewohnte Wahrnehmungsbedingungen von Kunst herauszufordern und neue Diskursebenen zu eröffnen. Aus der Notwendigkeit, auf gegenwärtige Rezeptions- und Produktionsbedingungen zu reagieren, werden Musik, Theater und bildende Kunst miteinander in Verbindung gesetzt. …