Neues von Meisterhand – Zur Uraufführung von Erich Urbanners Violakonzert

Mit einiger Spannung harrt man jedes neuen Werks von Erich Urbanner. Da der Komponist keineswegs zu den inflationsverdächtigen Vielschreibern zählt und man gelegentlich sogar einige Jahre warten muss, ehe wieder ein großes Opus aus der Taufe gehoben wird, ist es nicht nur für seinen engeren… mehr lesen

Ensemble Kontrapunkte mit vier Uraufführungen (Urbanner, Sterk, Heinisch, D’Ase)

Im Gläsernen Saal im Musikverein bestritt am Montag (12.4.) das Ensemble Kontrapunkte ein enormes Pensum von lauter Neueinstudierungen. Die von Peter Keuschnig verantwortete Programmauswahl erwies sich als vielfältig, klug und von den einzelnen Werken her jeweils wirklich neu und anders. Die anwesenden vier Komponisten gaben… mehr lesen

Am Sonntag im OFF-Theater: „Balladen“ (Wolfram Wagner, Erich Urbanner) mit Lukas Haselböck

Ecke Burggasse/Kirchengasse (Wien VII) liegt das verdienstvolle Off-Theater. Dort gibt es am Sonntagabend einen Abend mit „Balladen“ von Wolfram Wagner, Erich Urbanner und auch Franz Schubert. Das Genre der Ballade scheint im klassischen Konzertleben wie auch im Bereich der Neuen Musik an Aktualität zu gewinnen,… mehr lesen

Schönberg Center: Werke von Erich Urbanner und einigen von dessen Schülern mit dem Ensemble Lux (Nachbericht)

Unter Patronanz der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössische Musik (ÖGZM) gab es im Arnold Schönberg Center gestern, Mittwoch, ein Kammerkonzert, das das Streichquartett des Ensemble LUX bestritt. Zwei von dessen Mitgliedern (Julia Purgina, Thomas Wally) sind auch Komponisten. Gespielt wurden, neben Werken von Schubert und Schönberg,… mehr lesen