Ringvorlesung Menschen.MusikEN.Begegnungen

In der interuniversitären Ringvorlesung wird der Frage nachgegangen, wie das Konzertleben auf die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen der Gegenwart reagieren kann und muss. Spätestens die Corona-Pandemie hat die Notwendigkeit einer umfassenden Transformation eindringlich vor Augen geführt und neue Entwicklungen angestoßen, die es nun weiterzuführen gilt. Gemeinsam mit hochkarätigen Gastvortragenden wird überlegt, wie in neuen Formaten intensive ästhetische Erfahrungen ermöglicht werden können, wie Konzertprogramme nachhaltig diverser gestaltet werden können, wie inklusive Präsentations- und Partizipationsformate aussehen könnten, die unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft in erfüllter und erfüllender musikalischer Praxis zusammenführen, und wie (angehende) Musiker_innen im Sinne von Artistic Citizenship die soziale und ethische Dimension ihrer künstlerischen Praxis weiterentwickeln können.

Termine:
Jeweils 9.00 bis 11.00 Uhr
Online (Zoom)
Anmeldung: zartler@mdw.ac.at

Mittwoch, 16. November 2022
RV Menschen.Musiken.Begegnungen
Lorenz Blaumer & Anne-Sophie Bereuter: Neue Wege mit alten Werken

Mit dem STEGREIF.orchester leiten Lorenz Blaumer und Anne-Sophie Bereuter ein Ensemble, das es sich mit Projekten wie #FREEBrahms oder #BECHANGE zum Ziel gemacht hat, klassische Werke neu zu kontextualisieren. In immersiven Konzertformaten kombinieren sie die Stücke mit diversen Musiken und choreographischen Elementen. Die dadurch entstehende  dirigenten- und notenblattfreie Konzertform oszilliert zwischen Rekomposition und Improvisation. In ihrem Gastimpuls geben die beiden Musiker_innen Einblicke in ihre Ideen und in konkrete Projekte.

Link:
Stegreif

Mittwoch, 30. November 2022
RV Menschen.Musiken.Begegnungen
Barbara Balba Weber & Christoph Zimper: Neue Wege für Musiker_innen

In ihrem Buch Entfesselte Klassik. Grenzen öffnen mit künstlerischer Musikvermittlung beschreibt Barbara Balba Weber, wie Musiker_innen sich mit musikalischen Mitteln über die Noten hinaus in eine komplexe Welt einbringen und sie dadurch mitgestalten können. Anhand konkreter Beispiele wird sie veranschaulichen, wie Musiker_innen im Sinne von Artistic Citizenship das ethische und soziale Potential ihrer künstlerischen Tätigkeit entfalten können.

Link:
Barbara Balba Weber

Mittwoch, 7. Dezember 2022
RV Menschen.Musiken.Begegnungen
Folkert Uhde: Neue Wege im Konzert

Folkert Uhde prägte den Begriff des „Konzertdesigns“ und macht sich Gedanken darüber, wie Konzerte gestaltet werden können, um intensive ästhetische Erfahrungen zu ermöglichen. Als Leiter u.a. des Berliner Radialsystems und der Montforter Zwischentöne entwickelt er innovative Konzertformate, in denen Tools wie Kontextualisierung, Partizipation und Immersion eine wichtige Rolle spielen. In seinem Gastimpuls gibt er Einblicke in seine Arbeit und beschreibt künstlerische Parameter, an denen im Konzert angesetzt werden kann. Einen kleinen Einblick vorab erhalten Sie hier (https://www.betterconcerts.org/de/konzertdesign).

Link:
Folkert Uhde

Mittwoch, 11. Jänner 2023
RV Menschen.Musiken.Begegnungen

Elisa Erkelenz & Mona Matbou Riahi: Neue Wege mit transtraditionellen Musiken

Als Geschäftsführerin von Outernational kuratiert Elisa Erkelenz eine Konzertreihe, die sie selbst so beschreibt: A new concert series on the practice of transtraditional music. Along dissolving borders we listen to music as a story of change and migration. In ihrem Gastimpuls geht sie auf die Idee hinter transtraditioneller Musik ein und gibt Einblicke in ihre Arbeit. Mona Matbou Riahi ist u.a. Mitglied des mehrfach ausgezeichneten trickster orchestra und als Musikerin in zahlreichen transkulturellen Projekten beteiligt. Sie wird darüber sprechen, welche Skills Musiker_innen im 21. Jahrhundert benötigen und warum ihr transkulturelle Projekte ein wichtiges Anliegen sind.

Links:
Outernational
Mona Matbou Riahi

Die RV Menschen.Musiken.Begegnungen findet in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) statt und wird im WS 22/23 durch den mdw-Gender|Queer|Diversitäts-Call 2022 der Plattform Gender_mdw finanziell unterstützt.