Home > Musikmagazin

Österreichs Kulturszene ruft im Rahmen der Initiative #kunsterhalten ab sofort gemeinsam zu Spenden auf

Bild Die Antilope

Österreichs Kunst- und Kultursektor ist von der COVID-19-Pandemie besonders hart getroffen. Theater, Konzerthäuser und Museen mussten schließen, Sommerfestivals abgesagt werden. Über Monate fehlende Karteneinnahmen drängen viele große Kulturanbieter in eine angespannte finanzielle Lage und kleinere sogar an den Rand ihrer Existenz. Die neue Initiative #kunsterhalten… mehr lesen

Eric Arn & Jasmine Pender – „Hydromancy

Bild Eric Arn

Der umtriebige Gitarrist ERIC ARN (PRIMORDIAL UNDERMIND, OUTER VORTEX, BIRD PEOPLE) trifft auf die Cellistin JASMINE PENDER (ROTTEN BLISS). Die LP „Hydromancy“ (Feeding Tube Records) ist das dritte Dokument einer fortlaufenden Erzählung über musikalische Annäherung und Fusion. Zwei Seiten einer Begegnung in einer gemeinsamen Bewegung…. mehr lesen

Stiftungen helfen Künstler*innen

Künstlerinnen und Künstler sind von der aktuellen Krise außerordentlich stark betroffen, da sämtliche Theater, Museen und Veranstaltungslokale geschlossen sind. Damit entfallen Verdienstmöglichkeiten, was für manche existenzbedrohend sein kann. Das haben auch staatliche Stellen erkannt und den Corona-Härtefallfonds ins Leben gerufen, der neben dem Künstler-Sozialversicherungsfonds entsprechende… mehr lesen

Salzburger Veranstalter und die Corona-Krise

Saal Jazzit

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen zur Bewältigung dieser stellen die gesamte österreichische Wirtschaft und damit auch die heimische Musikwirtschaft in höchstem Maße vor große finanzielle Herausforderungen. Das seit Mitte März geltende Verbot von Veranstaltungen und die Schließung aller Lokale, Clubs, Veranstaltungsräume und gastwirtschaftlichen… mehr lesen

Österreichischer Musikfonds begrüßt Erhöhung der Fördermittel als richtigen ersten Schritt

Wien (OTS) –  „Die professionelle Musikproduktion und die Nutzung digitaler Vertriebschancen sind Basis für die Wettbewerbsfähigkeit und Vielfalt der österreichischen Musikbranche“, weiß MUSIKFONDS-Geschäftsführer HARRY FUCHS. Seit der Gründung des MUSIKFONDS im Jahr 2005 wurden nicht weniger als 820 Musikalben und 260 Konzerttourneen mit einem Gesamtbetrag… mehr lesen

WERCKMEISTER – “Großmutter Wolf”

Bild Werckmeister

Die eindrucksvolle EP “Großmutter Wolf” der WERCKMEISTER, die am 26.März dem Namen getreu bei dem neuen Label ‘WERK Music’ veröffentlicht wurde, ist reich an prägnant düsteren und skurrilen Symbolen die sich durch abgeklärte und makabre Stilmittel offenbaren. Cover “Grossmutter Wolf” Der luzide Erzählcharakter der EP… mehr lesen

„Das lässige Leben ist Arbeit, auch Musikarbeit“– RAINER KRISPEL über sein Buch „Musikarbeiter unterwegs“ im mica-Interview

Bild Rainer Krispel

RAINER KRISPEL ist Musiker und Musikarbeiter. Als solcher hat er nicht nur lange das CHELSEA programmiert und Acts sowie VeranstalterInnen mit seinen Texten und organisatorischen Fähigkeiten unterstützt, er fand auch Zeit für eine regelmäßige Kolumne in der Straßenzeitung AUGUSTIN. Nun ist ein Buch erschienen, das… mehr lesen

Staatssekretärin Lunacek: 3,07 Mio. Euro mehr Förderungen für Musik- und Filmwirtschaft, Buch- und Verlagswesen sowie Bildende Kunst

Förderungen helfen Strukturen zu sichern, die die Beschäftigung von Künstlerinnen und Künstlern gewährleisten und deren Arbeit honorieren. Staatssekretärin ULRIKE LUNACEK erhöht die Bundesmittel für den Musikfonds um 420.000 auf 1 Million Euro. Förderangebot wird erweitert und den Anforderungen des Digitalmarktes angepasst. „Ich freue mich, dass… mehr lesen