Ausschreibung Vienna Club Commission: Projektjurist*in

(c) Pixabay.com

(c) pixabay.com

Als Service- und Vermittlungsschnittstelle bringt die Vienna Club Commission (VCC) alle Akteur*innen der in Wien tätigen Club- und Veranstaltungsszene zusammen. Innovativ und nachhaltig wird diese mit konstruktiven und progressiven Lösungen gefestigt und weiterentwickelt. Das Beratungs,- Vernetzungs,- und Öffentlichkeitsangebot der VCC umfasst: Erstellung von Leitfäden und Realisierungen von …

Femenine. Eine musikalisch-choreografische Intervention

Studio Dan: Femenine

Studio Dan: Femenine (c) Melanie Hollaus, Christoph Lammerhuber

FEMENINE ist als gemeinsames musikalisch-choreografisches Projekt von Studio Dan mit einer Gruppe von Tänzer*innen geplant. Werk und Biografie des Komponisten Julius Eastman wird seit einigen Jahren wiederentdeckt, Studio Dan nahm u.a. seine Stücke Gay Guerilla und Femenine 2016 ins Repertoire auf. Seine Idee einer „organic music“ ist der Ausgangspunkt …

Musikleben mit Kindern – wie geht es Musiker*innen im Berufsalltag? Teil 8: ARIEL OEHL (OEHL)

Bild Ariel Oehl

Ariel Oehl (c) TimCavadini

In der Serie „Musikleben mit Kindern“ geht mica – music austria der Frage nach, wie es professionellen Musiker*innen geht, wenn sie Kinder haben. ARIEL OEHL gibt uns im achten Teil der Serie Einblick in seinen Berufsalltag mit Kind: Übernehmen Väter heute mehr Verantwortung in Sachen …

„UNSERE ARBEIT IST SEHR PROJEKTORIENTIERT“ – DECAPITATED JIZZ MASSACRE IM MICA-INTERVIEW

Bild Tat und Tod

Tat und Tod (c) Alex Gotter

JOHANNES RULAND, JAKUB VELIKOVSKÝ und JURA MUSGER bilden ein Musiker-Kollektiv, das unter dem Name DECAPITATED JIZZ MASSACRE – oder auch als MMNM – an die Öffentlichkeit tritt. Im Interview mit Jürgen Plank erzählen RULAND und MUSGER von ihren projektorientierten Arbeiten, von Improvisation und dem Vertonen …

SHIFT V | Programm zur Förderung innovativer Kunst

Logo SHIFT

Logo SHIFT

SHIFT ist ein Programm der Stadt Wien zur Förderung innovativer Kunst und Kultur. Es zielt darauf ab, die kulturelle Nahversorgung in dezentralen Regionen Wiens zu verbessern. Die Ausschreibung richtet sich an Kulturschaffende aller Kunstrichtungen. Von einer unabhängigen Jury werden Kunstprojekte vorgeschlagen, die in einem Zeitraum von …

„[…] es ging uns immer darum, es uns selber recht zu machen.“ – KREIML & SAMURAI im mica-Interview

Bild Kreiml & Samurai

Kreiml & Samurai (c) Alex Dietrich

Die Zeit der Pandemie hat bei KREIML & SAMURAI, wie bei vielen anderen auch, die Dinge auf den Kopf gestellt. Eigentlich wollte das Wiener Duo viel auf Bühnen stehen und ihr Album „Auf olle 4re“ promoten. Leider musste die Tour aber noch vor ihrem großen …

Michels Musikstammtisch #37

Sujet Michels Musikstammtisch

Michels Musikstammtisch

Wo lernt man als Musiker*in die richtigen Leute kennen, die einem weiterhelfen können? Wer sind diejenigen, an die man sich bei der einen oder anderen Frage wenden kann? Wer erklärt einem überhaupt, wie die Dinge in der österreichischen Musikszene eigentlich laufen? Wo findet man Gleichgesinnte …

International Music Business Research Days 2022

Bild (c) pixabay.com

Bild (c) pixabay.com

Die diesjährigen International Music Business Research Days stehen unter dem Thema „Parallel Worlds in the Music Industry“ und finden von 18. bis 20. Oktober 2022 an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien statt. Die International Music Business Research Days (von 2010-2020: …

„WAS MACHT EINE LOCATION ZU EINER LOCATION?“ – HEINRICH DEISL IM MICA-INTERVIEW

Heinrich Deisl

Heinrich Deisl (c) Manuel Zauner

„Musikorte lassen Rückschlüsse auf die Verfasstheit einer Stadt ziehen“, sagt HEINRICH DEISL. Der Musikjournalist, Radioproduzent und Kulturwissenschaftler legte zuletzt eine Doktorarbeit zum Thema vor: „Wiensounds. Topografie Wiener Soundkulturen 1976 bis 1995“ heißt die 282-seitige Arbeit, mit der sich DEISL mit den Anfängen der Wiener Popkultur …

Rezension: „Sounding Fragilities. An Anthology“ edited by Irene Lehmann and Pia Palme

Sounding Fragilities

Sounding Fragilities

Dieses Buch ist ein Ergebnis von drei Jahren künstlerischer Forschung zur Fragilität von Klängen im experimentellen Musiktheater und die Alternative zu einem Festival zur Präsentation der Forschungsergebnisse als Antwort auf immense Einschränkungen bis Verhinderungen durch die pandemische Situation seit 2020. Als Forschungsteam untersuchten PIA PALME, …