JÜTZ – „SÜSSE STILLE“

Musik, die in der kalten Jahreszeit die Seele erwärmt und auf schönste Weise wegträumen lässt – das Schweiz-Tirolerische Trio JÜTZ liefert mit seinem neuen Album „Süße Stille“ den perfekten Soundtrack für die etwas dunkleren winterlichen Monate des Jahres.

Es ist in Album, dass sich auf wunderbar stimmige Weise der stillen, der weißen Zeit widmet, jenen Tagen und Wochen, in denen die Menschen dazu angehalten sind, auch einmal Ruhe einkehren zu lassen. Das Ensemble JÜTZ hat schon auf seinen vorangegangenen Veröffentlichungen eindrucksvoll vorgemacht, wie sehr es für den jeweiligen Anlass immer den passenden und vor allem hochgradig eigenständigen Ton findet.

Ein intimer und Wärme verbreitender Klang

Nicht anders verhält es sich auf „Süße Stille“. Die Stücke, die Isa Kurz (Akkordeon, Hackbrett, Violine, Stimme), Philipp Moll (Kontrabass, Perkussion, Stimme) und Daniel Woodtli (Trompete, Flügelhorn, Perkussion, Stimme) auf ihrem neuen Album zu Gehör bringen, offenbaren sich als eine ungemein atmosphärisch aufgeladene, zeitgemäße und wunderbar facettenreiche Interpretation des alpinen Liedguts. Man wird als Hörerin und Hörer eingeladen, einfach nur zu lauschen und sich dem intimen und Wärme verbreitenden Klanges hinzugeben.

Dem irgendwo zwischen Volkmusik, Folk, jazz und Kammermusik angesiedelte Sound der Stücke ist etwas sehr Eindringliches und Unmittelbares inne, eine leise aber zugleich doch sehr wirksame Kraft, die einen von der ersten Sekunde an in den Bann zieht. Das dem so ist, liegt vielleicht auch daran, dass das Album in einer 1821 errichteten und seit 1920 leerstehenden Synagoge im elsässischen Hégenheim entstanden ist, in die sich JÜTZ für die Aufnahmen zurückgezogen haben.

Mit „Süße Stille“ liefern Isa Kurz, Philipp Moll und Daniel Woodtli auf jeden Fall die perfekte Liedersammlung für die besinnlichen Tage. Aber nicht nur für diese. Die Musik des Trios ist eine, die in allen stillen Momenten wirkt, sie entschleunigt und bietet die Gelegenheit, einmal für kurze Momente loszulassen. Eine wirklich schöne Einstimmung auf die winterliche Zeit.

Michael Ternai

Passend zu den vergänglichen und unmittelbaren Qualitäten der Musik präsentiert sich der diesmalige „Tonträger“: die Musik von JÜTZ gibt es zeitgemäß als Stream oder Download via QR-Code, exklusiv erhältlich auf nachhaltiger Schweizer Bio Schokolade der Firma SCHÖKI. SCHÖKI definiert Handel neu und setzt auf echte Fairness und Transparenz in der Schokoladenindustrie, um Armut und Kinderarbeit entgegenzuwirken.

++++

JÜTZ live

03.12.2021 Theaterhaus, Stuttgart (DE)
04.12.2021 Akustik im Garten, Schopfheim (DE)
10.12.2021 Bürgersaal, Feldafing (DE)

11.12.2021 Kunstbox, Seekirchen
13.01.2022 Klangfilm-Theater, Schladming
14.01.2022 VZ Komma, Wörgl
15.01.2022 Kulturlabor Stromboli, Hall in Tirol
20.01.2022 Bejazz Winterfestival, Bern (CH)

++++

Links:
JÜTZ
JÜTZ (Facebook)