Die Gewinnerin des XA Music Export Awards 2022: FARCE

Bereits zum sechsten Mal wurde im Rahmen des WAVES VIENNA 2022 der XA MUSIC EXPORT AWARD verliehen. Ziel des Preises ist es, österreichische Musikerinnen und Musiker in einer frühen Phase ihrer Karriere zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass FARCE den diesjährigen Preis gewonnen hat!

Am Ende einer unglaublich erfolgreichen Ausgabe von Waves Vienna hatten Festivalleiter Thomas Heher und Franz Hergovich (Austrian Music Export) das Privileg, die diesjährige Gewinnerin des renommierten XA Music Export Award bekannt zu geben: FARCE!

Die österreichische Künstlerin war neben Berglind, Bibiza, Lisa Pac, Oskar Haag and W1ZE eine von sechs Nominierten. Am Ende konnte sie die Jury mit ihrem fantastischen Auftritt am Donnerstag auf der Hauptbühne des Festivals, der WUK Halle, überzeugen.

Die Produzentin, Songwriterin und Künstlerin Veronika J. Koenig – bekannt unter ihrem Künstlernamen FARCE – bleibt von Genreeinschränkungen unbeeindruckt und findet ihre Nische in allem, was basslastig und gefühlsintensiv ist. Ihr Œuvre umfasst nicht nur Solowerke, sondern auch ständige Kollaborationen mit gleichgesinnten Künstlerinnen und Künstlern, wie der Techno-Pop Kennerin Fauna oder zuletzt mit Wolfgang Möstl von Mile Me Deaf. Klanglich an Acts wie Robyn, LCD Soundsystem und Charli XCX erinnernd, steht FARCE steht für eine berauschende Mischung aus wilden, experimentellen Konzepten, die bei extravaganter Popmusik ihr Zuhause finden. Ihre EP „Trauma Bounce” erschien Ende Juni 2020 – angeführt von dem humorigen, sexy wie traurigen Song „Subway Surfer”. Die aktuellste Single „Meditation 4 2″ erschien im Jahr 2021.

Dieses Video auf YouTube ansehen.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

Die Jury besteht aus acht internationalen und nationalen Jurorinnen und Juroren aus einem Pool von Veranstalter*innen, Booker*innen und Musikjournalist*innen, die die Konzerte der Nominierten bewerten. Der Act mit der höchsten Punktzahl gewinnt den XA sowie ein Preisgeld von 3.500 Euro und eine Förderzusage von Austrian Music Export, FM4, dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, Öffentlichen Dienst und Sport und dem Waves Festival für das Folgejahr, inklusive Integration bei Partnerfestivals und Showcases. Darüber hinaus erhält FARCE vom BMKÖS und Austrian Music Export 5.000 Euro Reisekostenunterstützung aus deren Focus Acts Programm.

Wir gratulieren FARCE zu diesem glücklichen Anlass.