Bild Coperniquo
Coperinquo (c) Ludwig Seidl Captures

ACOUSTIC SUMMER 2018 – Heiße Abende im Rockhouse

Auch heuer lädt das Salzburger ROCKHOUSE zum „Acoustic Summer“ ein. Die Konzerte finden immer am Mittwoch ab 18 Uhr statt. Und das natürlich wieder bei freiem Eintritt.

Zum Verweilen und Genießen locken dabei nicht nur ein bis zwei (vorwiegend „unplugged“ auftretende) Acts pro Termin, sondern auch das spezielle Ambiente des (fast Richtung Sonnenuntergangs gelegenen) Outdoor Bereichs mit Bar, Grillstation, heimischen Leckereien, Liegestühlen, Palmen sowie ausreichend Sitz- und Stehplätzen.

Wobei das Programm auch heuer wieder ein sehr breites Spektrum absteckt. Am 18.07. gibt es mit TRAIN D-LAY (SBG), der mit “Richtig oder Foisch” gemeinsam mit Rap-Kollegen Dame unlängst die iTunes-Charts stürmte und Mista M (Krems), dessen aktueller Hit „Bei mir Läufts” Deutsch-Rap mit Pop verbindet gleichsam „Acoustic Rap“.

Mit Javier Rodaro (SBG) gibt es dann am 25.07. wieder eher traditionellere Singer/Songwriter-Klänge, die von der Band Revelia (SBG) kongenial durch Anleihen aus dem Punk, Jazz, Rock und der Elektronik erweitert werden.

Als gleichsam Höhepunkt kann dann am 01.08. wohl das Konzert von Nick Oliveri aus Palm Destert/USA (Bassist u.a. bei den Stoner-Heroen Kyuss und Queens of the Stone Age) bezeichnet werden, er seine Musik ironisch „Death Acoustic“ nennt. Unterstützet wird er dabei von The Lithic Sea (SBG), einer fünfköpfigen Hard-Rock-Band aus Salzburg zwischen Aerosmith, den Scorpions und Iron Maiden mit hervorstechendem weiblichen Leadgesang.

Klassiker der Rock-Geschichte im akustischen Gewand serviert dann am 22.08. das Trio Lost Poerty (SBG) und am 29.08. gibt es mit Coperniquo (SBG) die große Abschlussparty. Reduziert auf das Wesentliche, ehrlich und überzeugend bestechen Coperniquo frei von digitalen Einflüssen und vermitteln wieder Musik in ihrer ursprünglichsten Form.

Links:
Rockhouse
Rockhouse (Facebook)