Interviews/Porträts

„Ich bin in die Bezeichnung ‚Wienerlied‘ hineingekippt […]“ – MARTIN SPENGLER im mica-Interview

Bild Martin Spengler und die foischn Wiener

Studiert hat er Jazz, seine erste Band hieß RUMBLE FISH, benannt nach dem gleichnamigen Film von Francis Ford Coppola aus den 1980er-Jahren, und seine bis dato letzte Rockband war GUY MONTAG. Vor rund sieben Jahren hat der Gitarrist MARTIN SPENGLER begonnen, Texte im Dialekt zu… mehr lesen

„Ich musste nie einen „Studentenjob“ machen“ – ANGELIKA STEINBACH-DITSCH (dieSteinbach) im mica-Interview

Die Komponistin und Musikerin ANGELIKA STEINBACH-DITSCH aus Waidhofen/Ybbs schlägt mit ihrer Band DIESTEINBACH Brücken zwischen Tradition und Moderne. Dialekttext und Volksmusik treffen auf Popmusik, Jazz und mehr. Wie sie ihre Liebe zur Volksmusik entdeckte, erzählte sie im Interview mit Petra Ortner. Wann und wodurch wurde… mehr lesen

„Ich suche in jedem akustischen Phänomen nach dem Leben“ – LORENZO TROIANI im mica-Interview

Lorenzo_Troiani © Sara_Di_Gianvito

Vor zwei Jahren gewann LORENZO TROIANI den impuls Kompositionswettbewerb. Sein neues Werk „We are destroyed“ wird am Eröffnungstag des diesjährigen impuls Festivals durch das Klangforum uraufgeführt. Anlass genug, TROIANI, der eine Violine untersucht wie UFOs, zum mica-Interview zu bitten. Ruth Ranacher traf den begabten Komponisten,… mehr lesen

„Bei diesem Album war es wirklich so, dass ich einfach drauf losgeschrieben habe […]“ – PHILIPP NYKRIN im mica-Interview

Bild Philipp Nykrin

Man kann den in Wien lebenden Salzburger Pianisten PHILIPP NYKRIN definitiv zu den Aktivposten der österreichischen Jazzszene zählen. Als Teil des Trios NAMBY PAMBY BOY seit einiger Zeit höchst erfolgreich, viel unterwegs und mit seinen anderen Projekten mehr als gefragt schlüpft der musikalisch vielseitig interessierte… mehr lesen

Vermittlung ist ein zwangloses Vergnügen – CONSTANZE WIMMER im mica-Interview

CONSTANZE WIMMER, Musikvermittlungsexpertin, Mitherausgeberin einer preisgekrönten Publikationsreihe und Dozentin an der ANTON BRUCKNER PRIVATUNIVERSITÄT ist seit kurzem Kuratoriumsmitglied im MICA. CONSTANZE WIMMER im Gespräch mit Curt Cuisine über die zunehmende Bedeutung von Musikvermittlung und warum es nicht unbedingt wichtig ist, was sich ein Komponist gedacht… mehr lesen

„Du kannst dich nicht nackt auf die Bühne stellen und dich selbst verschenken.“ – THIRSTY EYES im mica-Interview

Beeinflusst von Punk, Country und anderen Sparten der Musikgeschichte beweist THIRSTY EYES, dass Popmusik im Jahr 2017 auch ohne Weichspüler funktioniert. Nachdem ANKATHIE KOI vergangenen Sommer der Band ihr Liebesgeständnis live on stage verkündete und THIRSTY EYES die Partymeute des WIENER POPFESTES erfolgreich in Ekstase… mehr lesen

„Ihr macht die Kunst, wir den Papierkram“ – SABINE KOCK und LISA POINTNER (SMart) im mica-Interview

SMart ist eine solidarökonomische Organisation, die sich innovativ, praktisch und nachhaltig für eine umfassende Verbesserung der Arbeitsbedingungen für KünstlerInnen und Kreative einsetzt. Die Organisation nimmt den KünstlerInnen und kreativ Tätigen unter anderem die administrative Arbeit ab und fördert mit maßgeschneiderten Services die Professionalisierung von Kunst… mehr lesen

Wo an der Salzach der Jazz lebendig gehalten wird – ANDREAS NEUMAYER (JAZZIT) im mica-Interview

Dass Salzburg trotz fehlenden Ausbildungsstätten eine sehr rege und auch jenseits der Landesgrenzen hoch geschätzte Jazz-Szene aufweisen kann, ist nicht zuletzt auch der langjährigen idealistischen Arbeit des JAZZIT:MUSIC:CLUB zu verdanken, bei dem auch gerne jenseits der stilistischen Grenzen geblickt wird. Für mica hat sich Didi… mehr lesen

20 Jahre Xtra-Ordinary-Sampler – WOLFGANG DESCHO (ROCKHOUSE SALZBURG) im mica-Interview

Am 20.01.2017 wurde im brechend vollen ROCKHOUSE-Saal die mittlerweile 20. Ausgabe des XTRA-ORDINARY-Samplers im Rahmen einer großen Party (u.a. mit Live-Auftritten von DAME, MYNTH, PLEASE MADAME) gefeiert. Neben dem Xtra-Ordinary-Sampler wurde dabei auch der heurige HEIMO-ERBSE-PREIS (dotiert mit € 3.000,-) an PLEASE MADAME vergeben. Die… mehr lesen