NOMINIERT FÜR DEN ÖSTERREICHISCHEN MUSIKVIDEOPREIS 2015: „I CARE A LITTLE LESS ABOUT EVERYTHING NOW“ VON SCHMIEDS PULS

Zum bereits vierten Mal wird von VIENNA INDEPENDENT SHORTS (VIS) in Kooperation mit SCREENSESSIONS, POOLINALE und MICA – MUSIC AUSTRIA der ÖSTERREICHISCHE MUSIKVIDEOPREIS vergeben. In diesem Jahr befindet sich unter anderem BARBARA ZERLAUTH zusammen mit SCHMIEDS PULS mit dem Video zu „I care a little less about everything now“ unter den Nominierten.

Das etwas nostalgische Lied „I care a little less about everything now“ erschien im Herbst 2015 auf dem gleichnamigen Album von Schmieds Puls. Die Filmproduzentin Barbara Zerlauth hat das Musikvideo zu dem Song gemacht und es gelang ihr, die Stimmung perfekt eingefangen. Das Trio Schmieds Puls ist eines der vielversprechendsten im Genre „Pop“ und mit dem Lied – und dem Video – beweisen sie das einmal mehr.

Vollkommene Stille, gefüllt mit Musik

Das Video zu „I care a little less about everything now“ ist stimmungsvoll in einer Art und Weise, die fast beklemmend ist. Die Kameraführung ist durchwegs langsam, in den einzelnen gezeigten Szenerien bewegt sich kaum etwas. Diese Totenstille ist jedoch erfüllt mit Mira Lu Kovacs‘ bestechend schöner Stimme. Das Video ist mit einem leichten Farbfilter belegt, sodass das Licht einen leichten Stich ins Gelbe bekommt, also retro wirkt.

Gezeigt werden die Sängerin und ein kleiner weißer Hund. Eine wirkliche Handlung kann man nicht herauslesen, aber mit den wie willkürlich herausgeschnittenen Szenen wird eine sehr schöne Atmosphäre geschaffen. Stattfinden tut das alles in einem alt wirkenden Haus, welches der Einrichtung nach aus dem späten 20. Jahrhundert stammt. Dies trägt natürlich stark zur nostalgischen Stimmung des Videos bei – ebenso wie das Lied, das bei genauem Hinhören eigentlich sehr traurig und melancholisch ist.

Antonia Seierl

Links:
Schmieds Puls
Schmieds Puls (Facebook)
Vienna Independent Shorts
Poolinale

In Kooperation mit:

Vienna Independent Shorts

 

poolinale