Begeistert vom wunderbaren Wahnsinn. In der Oper „Wind“ von Alexander Moosbrugger spielen Orgelpfeifen Hauptrollen

Alexander Moosbrugger

Alexander Moosbrugger

Mit einem ganz besonderen Opernprojekt warten die Bregenzer Festspiele im Sommer 2021 auf. Im Rahmen des zweiten Opernateliers hat der aus dem Bregenzerwald stammende Komponist und Organist ALEXANDER MOOSBRUGGER während eines vierjährigen Entstehungsprozesses seine erste Oper „Wind“ komponiert. Fünf Einblicke in das Opernatelier haben die… mehr lesen

Alexander Moosbrugger komponiert im Auftrag der Bregenzer Festspiele eine neue Oper

Alexander Moosbrugger

Alexander Moosbrugger

Mit der Uraufführung der Oper „To the lighthouse“ von Zesses Seglias erlebte das erste Opernatelier bei den Bregenzer Festspielen im vergangenen Jahr einen sehr erfolgreichen Abschluss. Die Pläne der Festspielintendantin Elisabeth Sobotka zur Weiterführung dieses Formats und wer einen Auftrag für eine neue Oper erhalten… mehr lesen

Eine konzentrierte künstlerische Auseinandersetzung schafft besondere Glücksgefühle – Alexander Moosbrugger im Porträt

Vor einigen Jahren hat Alexander Moosbrugger seinen Lebensmittelpunkt nach Berlin verlegt. Das tat seiner Komponistenkarriere gut, denn im benachbarten Ausland finden sich seine Werke immer öfters auf Festivalprogrammen. Im vergangenen Jahr erhielt Alexander Moosbrugger die Möglichkeit, beim „International Gugak Workshop“ in Südkorea einen Workshop zu… mehr lesen

Die musikalische Reduktion auf das Wesentliche – Verdoppelte Solostimmen bei den diesjährigen „Bludenzer Tagen zeitgemäßer Musik“ – Alexander Moosbrugger im Interview

Das derzeit allerorts stattfindende Stimmengewirr in der Gesellschaft, Politik und vielen Bereichen der Medienberichterstattung, führt zu einer Verwirrung der Informationsgehalte und Übersättigung der Aufnahmebereitschaft. Dieser Beobachtung und weiteren Überlegungen verschafft der Kurator der „Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik“, Alexander Moosbrugger, einen Raum zur künstlerischen Auseinandersetzung. An… mehr lesen