GOSPEL DATING SERVICE – „Red“

Es ist endlich so weit: Die Wiener Alternative-Pop-Band GOSPEL DATING SERVICE mit Linzer und Salzburger Wurzeln liefert mit der Single „Red“ (Kleio Records) einen kleinen, aber feinen Vorgeschmack auf das Album „Champagne“, welches im Oktober dieses Jahres erscheinen wird.

Das Trio ist entgegen seines Namen keinesfalls ein Gospelchor, geschweige denn eine Dating-App: Christoph Ertl (Gesang, Keyboards), David Resch (Bass) und David Ruhmer (Drums) machen Alternative Pop mit Indie-Einflüssen, was bei der instrumentalen Zusammensetzung ohne Gitarre ein bisschen verwundert, denn was ist Indie ohne Gitarre? Die Antwort darauf liefern Gospel Dating Service: Man kann tatsächlich Indie- bzw. Alternative Pop machen, ohne dabei eine Gitarre an Bord zu haben – und es klingt fantastisch. Gegründet wurde die Band im Jahr 2011, bis jetzt gab es außer zwei EPs noch kein Album von ihnen, aber die Single „Red“ ist ein vorzüglicher Appetithappen vor dem kommenden Debütalbum.

Ein Song, der zum Mitsingen einlädt

Eines muss man dem Trio lassen: Es hat es wirklich drauf. „Red“ ist ein sowohl gefühlvolles als auch energisches Lied, das vor allem durch die gitarrenartigen Keyboard-Synths und Christoph Ertls helle, soulige Stimme getragen wird. Die Drums spielen Up-Tempo, der perfekte Beat zum Tanzen – kurz gesagt: ein Lied für gute Laune. Obwohl die Lyrics nicht einfach zu verstehen sind, möchte man mitsingen, denn der Refrain geht sofort ins Ohr und man wird die Melodie nicht wieder los.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

Die Stimmung ist sehr sommerlich, man fühlt sich wie an einem heißen Tag an der Alten Donau. Die aufgeweckten Beats und die kraftvolle Stimme bilden gemeinsam mit den Synths ein schönes Zusammenspiel. Wer jedoch hier an The Kooks denkt, wird überrascht sein: Gospel Dating Service kreieren ihren eigenen Klang, der zeitlos und vollkommen losgelöst von jeglichen kommerziellen Einflüssen ist. Der Reiz liegt natürlich vor allem in dem bereits erwähnten Fehlen der Gitarre, aber nicht nur das: Das Gesamtpaket der Band stimmt einfach.

Zusammengefasst: „Red“ macht einem das kommende Album sehr schmackhaft. Gospel Dating Service verstehen, was sie tun, und man kann sich sicher sein, dass man von den drei noch so einiges zu hören bekommen wird.

Antonia Seierl

Gospel Dating Service live
11.06. ZIPF*AIR, Neukirchen / Vöckla

Links:
Gospel Dating Service
Gospel Dating Service (Facebook)