Die AUSTROZONE startet

Die österreichische Musikszene präsentiert sich aktuell so lebendig, vielfältig und qualitativ hochwertig, wie sie es vermutlich noch nie davor getan hat. Quasi in allen Genres tut sich etwas, egal ob nun im Pop, im Rock, in allen Subgenres dieser, im Folk, Wienerlied, im Jazz, in der Weltmusik und, und, und. Erfreulich ist vor allem auch, dass dies inzwischen auch im Ausland wahrgenommen wird, was auch die größeren und kleineren Erfolge mancher KünstlerInnen und Bands auch außerhalb der heimischen Grenzen zeigt. Man denke nur an Acts wie Parov Stelar, Mnozil Brass, David Helbock, Left Boy, Klangkarussell, Klaus Paier & Asja Valcic, Catch-Pop String-Strong, Manu Delago und viele andere, die sich inzwischen vielerorts ihre treue und in ihrer Zahl gar nicht einmal so kleine Anhängerschaft erspielen konnten.

Woran es hierzulande aber immer noch fehlt, ist eine ausreichende mediale Präsenz, die das kreative Treiben der heimischen Musikszene auch einer größeren Öffentlichkeit  bekannt und schmackhaft macht. Es ist trotz dieser überaus erfreulichen Entwicklung nämlich leider immer noch so, dass viele Musiksparten und ihre KünstlerInnen im österreichischen Radio bzw. Fernsehen wenig bis gar keinen Platz finden. Um diesem Mangel ein wenig entgegenzutreten und den Zugang musikinteressierter Menschen zu heimischen Klängen zu erleichtern, wurde unter dem Titel AUSTROZONE nun ein Youtube-Kanal, der den Fokus alleine auf Musikvideo-Produktionen aus Österreich legt, eingerichtet. Gestaltet und verwaltet wird die AUSTROZONE von Eberhard Forcher, der jede Woche – in Form einer moderierten Musikstrecke – jeweils 5 aktuelle bzw. immer noch aktuelle Clips vorstellen wird.

http://www.youtube.com/user/AustroZone
https://www.facebook.com/AUSTROZONE