Bild Novi Sad
Bild (c) Novi Sad

NOVI SAD – „Himmel and Hölle“

Die Wiener Art-Rock-Band NOVI SAD bringt ein weiteres Album auf den Markt: Am 14. Oktober 2016 wird ihr Album „himmel and hölle“ (Lindo Records) veröffentlicht. Das neueste Werk der nun schon 27 Jahre alten Band verbindet Folk, Ethno und Rock mit Elektronik und würzt die Stimmungen mit einem Hauch Jazz.

Seit 1989 gibt es die um Sängerin Evelyn Blumenau formierte Band bereits, und die fünf sind immer für musikalische Überraschungen gut. Mit der Sängerin gemeinsam spielen Klaus Schuch (Gitarre), Manfred Scharf (Akkordeon), Robert Worel (Bass) und Stephan Lanner (Drums, Percussion). Wie bereits auf früheren Alben hat der Autor Christian Schwetz Texte bereitgestellt und wie immer sind diese feinsinnig und voller Witz – wie die Musik der Band.

„I throw the things away, set out for something new“

Wer Novi Sad kennt, weiß, dass die Band ein wirklich breites Spektrum an Klängen hat, aber in den neuesten Werken vergrößert sie dieses noch einmal: Instrumentaler Mix und rhythmische Ekstase vermengt mit jazzigen Melodien und ein wenig Elektronik geben der Band einen anderen, aber dennoch vertrauten Sound. Evelyn Blumenaus Stimme ist wie immer wundervoll und leitet die Emotionen, wie sie es möchte. In den einzelnen Liedern werden Bilder erschaffen; nicht nur die Liedtexte, sondern auch die musikalische Untermalung der Stimme malt Szenerien aus Wien, aus der Welt, aus dem Universum. Manchmal verträumt wie in „Von meiner Weiten“, dann wieder fröhlich und voller Energie wie in „Der geteilte Himmel“ – welche Stimmung man auch immer hat, es befindet sich mit Sicherheit ein Song dazu auf dem Album.

Cover himmel and hölle
Cover “himmel and hölle2

Das Besondere an dem Album ist, dass man es gleichzeitig beiläufig und intensiv hören kann: Es läuft super im Hintergrund, drängt sich nicht auf, aber wenn man intensiver zuhört, ist es spannend und erfreut das Herz der MusikliebhaberInnen. Jeder der zehn Tracks erzählt eine Geschichte, ist dementsprechend vielschichtig – jedes Mal, wenn man einen bestimmten Song erneut hört, entdeckt man neue Texturen und Elemente. Mal sticht die Stimme mit den Lyrics mehr heraus, mal fällt den Zuhörenden der Gitarrenpart mehr auf. Trotz der 27-jährigen Dauer ihrer Bandkarriere finden die fünf immer noch neue Zugänge zu ihrer Musik, erneuern, restaurieren und kreieren Neues, Altes, Alltägliches.

Das mittlerweile zehnte Album von Novi Sad ist ein wirklich großartiges Werk, das am 14. Oktober 2016 in der Roten Bar im Volkstheater in Wien präsentiert wird. Wer die Release-Party nicht abwarten kann, hat die Möglichkeit, die Band am 7. Oktober 2016 im MusikCafe PlanB in Salzburg und am 8. Oktober 2016 in der Hemingway’s Music & Jazz Bar in Linz live zu sehen.

Antonia Seierl

CD-Präsentation „himmel and hölle“:
Fr 14.10.2016: Rote Bar, Volkstheater, Neustiftgasse 1, 1070 Wien, 22h.

Links:
Novi Sad
Novi Sad (Facebook)
Lindo Records