Bild VIECH
VIECH (c) Elisabeth Anna

Nominiert für den ÖSTERREICHISCHEN MUSIKVIDEOPREIS 2016: „Zentrale“ von VIECH

Zum bereits vierten Mal wird von VIENNA INDEPENDENT SHORTS (VIS) in Kooperation mit SCREENSESSIONS, POOLINALE und MICA – MUSIC AUSTRIA der ÖSTERREICHISCHE MUSIKVIDEOPREIS vergeben. In diesem Jahr befindet sich unter anderem ARNE VON NOSTITZ-RIENECK zusammen mit der Band VIECH mit dem Video zu „Zentrale“ unter den Nominierten.

Arne von Nostitz-Rieneck ist ein Wiener Regisseur, der vor allem auf Werbung, Image-Filme und Musikvideos spezialisiert ist: Darum hat er auch das Video zum Song „Zentrale“ von der Band Viech gemacht. Dafür soll er nun den Preis bekommen, und das zu Recht: Das Video ist bunt, lustig und passt zu den bärtigen Männern der Band.

Farbenfroh und putzmunter

Der Song wurde bereits 2015 im Rahmen des Albums „Yeah“ veröffentlicht, das Musikvideo erschien kurz danach. Das Lustige an dem Video ist, dass im Hintergrund stets Farben sind, die sich mal zur Regenbogenfahne, mal zu länderspezifischen Flaggen zusammensetzen. Ob das beabsichtigt war, weiß man nicht, aber witzig ist es auf jeden Fall. Der Stil des Videos ist eher wie ein illustriertes Pop-Art-Werk, die Musiker tragen knallgelbe Regenmäntel und versinken gegen Ende in animiertem Wasser. Zwischendurch kann man eine ausgeklügelte, ausgesprochen faszinierende Konstellation von diversen Arten von Tänzern beobachten, die allesamt von oben gefilmt wurden und mandalaartige Gemälde bilden. Zum Schluss des Videos sieht man eben diese Tänzer zusammen mit den Bandmitgliedern von oben, und zwar so, dass es aussieht wie ein sich bewegendes wunderschönes Gemälde. Farben spielen in dem Video eine wirklich wichtige Rolle, nicht was ihre Bedeutung betrifft, sondern ihre Stimmung: Es werden ausschließlich frohe Farben verwendet, Traurigkeit gibt es in den Szenen nicht und auch die Musiker lächeln die meiste Zeit.

Es ist ein putzmunteres Video zu einem Lied, das irgendwie ein Liebeslied, aber irgendwie auch keines ist. Viech ist ein Band mit einer generell witzig-frohen Grundstimmung und Arne von Nostitz-Rieneck hat diese wunderbar eingefangen.

Antonia Seierl

Links:
Viech
Viech (Facebook)
Vienna Independent Shorts
Poolinale

In Kooperation mit:

Vienna Independent Shorts

 

poolinale