Bild (c) pixabay.com

musik aktuell – neue musik in nö: Ausschreibung 2019

MUSIK AKTUELL – NEUE MUSIK IN NÖ ist eine Förderschiene des Landes Niederösterreich, um Musik unserer Zeit noch besser regional zu platzieren. Der Verein MUSIKFABRIK NÖ setzt diese Initiative um und lädt Musikerinnen und Musiker, Ensembles, Orchester und Kapellen herzlich ein, sich bei MUSIK AKTUELL – NEUE MUSIK IN NÖ 2019 zu beteiligen. Gebeten wird um eine Projekteinreichung (Konzert, Vermittlungsprojekt, Workshop…) zu folgendem Thema: [haße:luft].

„artist in residence“ 2019 ist der Posaunist, Arrangeur und Schauspieler Leonhard Paul.

Die Einreichung senden Sie bitte per Post bis spätestens 1. Juni 2018 an die

Musikfabrik NÖ
Wilhelmstraße 29
3430 Tulln

Leonhard Paul wird aus den Einreichungen eine Auswahl treffen. Diese wird dem künstlerischen Beirat von musik aktuell vorgelegt. Dann werden die ausgewählten Projekte Veranstaltern in Niederösterreich angeboten. Diese haben bis Anfang November Zeit, ihr Interesse zu bekunden. So kann bis zum Jahreswechsel das Programm musik aktuell 2019 fertig sein und starten.

Als Koproduzent unterstützt die Musikfabrik Veranstalter aus Mitteln des NÖ Kulturbudgets durch:

Herstellung und Versand eines Jahresprogrammes

  • Newsletter
  • Webauftritt
  • Pressearbeit
  • Klaviermieten
  • AKM-Sonderkonditionen
  • Veranstalter-Haftpflichtversicherung
  • Mitfinanzierung der Künstlerhonorare bis maximal 50% (inkl Ust.!)

—————————————————————————————————-

Leonhard Paul

Geboren am 16. April 1967 in Mödling, niederösterreichischer Basstrompeter und Posaunist, Lehrbeauftragter an der MDW, Gründungsmitglied von Mnozil Brass.

Bild Leonard Paul
Leonhard Paul (c) Carsten Bunnemann

Das Motto der Bläserband Mnozil Brass könnte ebenso gut von ihrem Gründungsmitglied Leonhard Paul stammen. Der Jazzposaunist und Trompeter ist ein musikalisches Multitalent, fühlt sich im Schauspiel geradeso zuhause wie beim Musizieren und Komponieren. Seine Arrangements und Kompositionen für Mnozil Brass haben maßgeblich zum weltweiten Erfolg des ungewöhnlichen Bläserensembles beigetragen. Ungewöhnlich deswegen, weil seine Mitglieder musikalische Querdenker sind, die aus Prinzip Stil- und Genregrenzen überschreiten und den Balanceakt zwischen humorostischer Unterhaltung und virtuosem Anspruch leichtfüßig beherrschen.

Seit 24 Jahren gibt es Mnozil Brass bereits. Seitdem hat sich die Band in Österreich Kultstatus und international ein hohes Renommee erarbeitet. Mehr als 120 Konzerte im Jahr weltweit, 12 veröffentlichte Musikalben, 3 Theaterproduktionen und konstant ausverkaufte Hallen sprechen eine deutliche Sprache – Mnozil Brass gehört gegenwärtig zu den erfolgreichsten Musikensembles der österreichischen Szene.

Neben seiner Tätigkeit bei Mnozil Brass ist der vielseitige Künstler Leonhard Paul als Barockposaunist in den Ensembles Concentus Musicus Wien und Ensemble Tonus engagiert. Ebenso ist er regelmäßig im Austrian Jazzorchestra sowie in klassisch ausgerichteten Orchestern wie den Wiener Symphonikern (Substitut)und den Orchestern der Vereinigten Bühnen Wien und der Wiener Volksoper zu hören. Für das Wiener Burgtheater schrieb und arrangierte er die Bühnenmusik für Produktionen wie »Der Zerrissene«, »Salonorchester Alhambra« oder »Die Eiserne Zeit«.

Seit 2005 hat Leonhard Paul zudem einen Lehrauftrag für Blechbläserkammermusik, Barockposaune sowie Posaune mit Schwerpunkt Popularmusik an der Musikuniversität Wien inne.

——————————————————————————————————–

Links:
Musikfabrik NÖ