Schl8chthof Blues Festival

Zum bereits siebenten Mal jährt sich heuer bereits das, mittlerweile schon traditionelle, Schl8chthof-Blues-Festival im Alten Schlachthof Wels. Vom 1. bis zum 2. Februar finden sich unter dem Motto “Boogy Woogie, Country- und Chicago-Blues” alte Bekannte sowie hörenswerte Debütanten im Schlachthof ein.

Mit Henning Pertiet steht einer der ausdrucksstärksten Blues- und Boogie-Pianisten Europas auf dem Programm. Von 1993 bis 1997 als Pianist bei der Mojo Bluesband aus Wien an den Tasten, kann Pertiet zudem unzählige Auftritte in ganz Europa mit vielen Stars der Blues- und Boogie-Szene vorweisen.

 

Ebenso neu im Programm der in Israel gebürtige Abi Wallenstein, der seit den frühen Sechzigern in Deutschland lebt und ohne zu zögern als Urgestein des Country-Blues im deutschsprachigen Raum bezeichnet werden muss. Abi Wallenstein singt den Blues mit einer vollkommen überzeugenden Selbstverständlichkeit und Unaffektiertheit, die, zusammen mit seiner souveränen Bühnenpräsenz, innerhalb kürzester Zeit jedes Publikumsherz erobern können.

 

Mit Natascha & The Bluescrackers finden sich auch die Senkrechtstarter schlechthin der heimischen Blues-Szene ein, die mit ihrem neuen Album “power ON!” einen weiteren Höhepunkt ihrer Karriere gesetzt haben. Daneben stehen, nach dem sensationellen Erfolg im Vorjahr, B.B. & The Bluesshacks auch heuer wieder auf der Bühne.

 

Gemeinsam mit dem Initiator des Festivals, Martin Pyrker, sowie seiner Tochter Sabine am Schlagzeug, werden sich an beiden Abenden einmal mehr mitreißende Sessions ergeben, die den Alten Schlachthof wie gehabt zum Kochen bringen werden.(mm)

Link:
Alter Schlachthof