MAVI PHOENIX – "My Fault"

Erstmals auf sich aufmerksam machen konnte Marlene Nader alias Mavi Phoenix im vergangenen Jahr, als sie beim “Lautstark”-Musikcontest zur Gewinnerin gekürt worden ist. Es war vor allem energiegeladene Bühnenperformance der 19-Jährigen, die die mit prominenten Namen gespickte Jury überzeugen konnte. Mit „My Fault“ ist nach langem Warten nun endlich auch ihr Debütalbum erschienen. Und was sich eigentlich ohnehin schon angekündigt hat: Die junge Oberösterreicherin hat auch musikalisch einiges auf dem Kerbholz.

Der “Lautstark”-Musikcontest dürfte für Mavi Phoenix die entscheidende Initialzündung gewesen sein. Von der Auszeichnung motiviert, machte sie sich sogleich daran, ihr Erstlingswerk in Angriff zu nehmen. Wobei sie sich aber Zeit ließ und mehrere Monate darauf verwendete, an ihren Songs so lange herumzubasteln, bis diese Eins zu Eins ihren eigenen Vorstellungen entsprachen. Die Mühe und Geduld haben sich ausgezahlt, wie „My Fault“ nun zeigt. Entstanden ist nämlich eine EP, die wirklich viel Charme und Witz besitzt, richtig schnell ins Ohr geht und zudem auch das vorhandene Potential dieser jungen Künstlerin offenbart.

Songs mit Hitpotential

Die Oberösterreicherin scheint ganz genau zu wissen, welcher Dinge es bedarf, dass ein Song tatsächlich funktioniert. Zwar lassen sich in manchen Momenten hie und da leichte Parallelen zu einem gewissen Left Boy ziehen – was vor allem aber eher ihrem Gesangs- und Rap-Stil geschuldet ist -, sonst aber zeigt sich Mavi Phoenix durchaus gewillt, ihren einen Weg zu beschreiten und eine individuelle und nicht unbedingt an den Mainstream angelehnte Note in die ganze Sache hineinzubringen, was ihr auch auf eindrucksvolle Weise gelingt.

Der irgendwo zwischen Elektropop, Hip-Hop und R&B angesiedelte Sound ihrer Nummern ist einer, der zum Glück auf erfrischend ungekünstelte Weise nicht allzu glattpoliert Art aus den Boxen schallt und gerade auch deswegen einlädt, ein zweites und drittes Mal hinzuhören. Zudem hat die 19-Jährige mit „Green Queen“ einen Song, zu dem es auch ein schönes Video gibt, in petto, der durchaus Hitqualitäten besitzt.

Mit ihrem Erstlingswerk „My Fault“ legt Mavi Phoenix auf jeden Fall weit mehr als nur eine Talentprobe ab. Man merkt, dass da mehr dahinter steckt und darf gespannt sein, wohin die Reise dieser jungen talentierten Künstlerin in der Zukunft noch gehen wird.

„My Fault“ ist kostenlos auf http://www.maviphoenix.com herunterzuladen.

http://www.maviphoenix.com/
https://www.facebook.com/maviphoenix