Manfred Jochum feiert 65. Geburtstag

Wissenschaftspublizist, Hörfunk-Generalintendant bis 2002 und in dieser Eigenschaft FM4-Gründervater Manfred Jochum feiert seinen 65. Geburtstag. Seinem stellvertretenden Kuratoriumsvorsitzenden gratuliert auch das mica sehr herzlich.

Radio-Reformer und AufklärerManfred Jochum, geb. am 21. April 1942 in Wien, studierte Erziehungswissenschaft, Psychologie und Geschichte und begann seine Karriere an der Universität Wien als Assistent und Lehrbeauftragter. 1976 wurde er als klassischer Quereinsteiger Radio-Redakteur bei Ö1, zunächst beim Schulfunk.

Der nach schulischen Lehrplänen aufbauende Sendungsbetrieb zu dieser Zeit gefiel ihm wenig, journalistisches Arbeiten schien dort unmöglich. Jochum suchte, fand und setzte Alternativen im Sinne einer anspruchsvollen, aber gut aufbereiteten medialen Erwachsenbildung durch. Nach Brechung etlicher Widerstände schuf er als neues Sendungsformat das “Radiokolleg” – eine Sendung, die er selbst bis 1992 leitete und die mittlerweile rund 100.000 Zuhörer erreicht.

Als Chef der Hörfunk-Hauptabteilung Wissenschaft und Bildung war er für alle Wissenschafts-Sendungen verantwortlich. Höhepunkt seiner Karriere als Generalintendant des Hörfunks, zu dem er 1998 bestellt wurde, war die Gründung des Senders FM4, der allen Unkenrufen zum Trotz alles andere als ein Flop wurde.

2002 bleibt seine Neubewerbung bei der neuen ORF-Generalintendantin erfolglos und Jochum verlässt den ORF, ist weiter verstärkt als freier Wissenschaftspublizist tätig. Er ist Autor und Herausgeber wichtiger Publikationen über Kultur und Wirtschaft, über die “teure Kunstform Oper”, über die Beziehungen zwischen Bildung und medialer Wirklichkeit. Für sein Buch “Bis uns Hören und Sehen vergehen. Stolpersteine auf dem Weg zu einer neuen Medienwirklichkeit” wird er mit dem Staatspreis für Erwachsenenbildung ausgezeichnet.

Manfred Jochum ist Vorsitzender des Clubs der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten, sein Name steht für Glaubwürdigkeit und Qualität des Journalismus. Das mica – music information center austria ist stolz darauf, ihn als Kuratoriumsmitglied zu haben (hr).