Bild (c) Schrammelbach

Die Online-Premiere des neuesten Projekts von SCHRAMMELBACH

Am Samstag den 9. Mai um 19h findet die ONLINE Premiere des aktuellen Projektes von SCHRAMMELBACH statt: Die Präsentation der Vertonung des „Requiem Viennense“, eines Textes von HC Artmann, incl. zweier Videopremieren. 

Das „Requiem Viennense“ von HC Artmann ist eine sensationelle kleine Sammlung von Wiener Mundart-Texten, die dem Ablauf der liturgischen Totenmesse folgen und in gewisser Weise den seelischen Zustand einer Gesellschaft im Lock-down überraschend genau beschreiben. Schrammelbach haben diese Texte in einer eklektischen Mischung aus Wiener Musik, Eigenkompositionen, gregorianischen Gesängen aus der Liturgie und Arien von Johann Sebastian Bach vertont.

Am 9. Mai laden die beiden Herren von Schrammelbach, also Andreas Teufel und Peter Hudler, das hochverseuchte Publikum ein, gemeinsam das Resultat dieser dem heimtückischen Virus abgerungenen kreativen Tat ONLINE zu genießen.

Es wird einiges preisgegeben aus den geheimsten Winkeln der schöpferischen Werkstatt. Unter anderem wird es sich auch deutlich zeigen, ob die Musiker einen der heiß begehrten Termine beim Friseur bekommen haben. Und wenn es die Regeln zulassen, wird auch live gespielt werden.

Die ersten vier Videos befinden sich bereits hier: http://tastenteufel.at/requiem-viennense/

Die finalen zwei Videos werden am 9. Mai exklusiv erstmals gezeigt!

Alle Teilnehmer bekommen kurz vor der Vorstellung einen Link zugeschickt zum Livestream.

Requiem-Viennense Online Premiere auf eventbrite.at

Links:
Schrammelbach