Nominiert für den Österreichischen Musikvideopreis: „Junkyard“ von Sex Jams

Nach seiner erfolgreichen Premiere 2013 wird der der Österreichische Musikvideopreis auch heuer wieder vergeben. In diesem Jahr befindet sich unter anderem die Punkpop-Truppe Sex Jams mit dem von Johannes Gierlinger produzierten Video zu “Junkyard” unter den Nominierten.

Sex Jams waren immer schon eine Combo, die gegen den Strom geschwommen ist. Ursprünglich aus dem Hardcore-Umfeld kommend, hat die Band stets ihre eigene Version des Indierock zu verwirklichen versucht, eine, die trotz aller wachsenden Affinität zu eingängigen Melodien letztlich doch immer mit einer etwas raueren, unangepasst rebellischeren und noisigeren Schlagseite aus den Boxen schallen sollte. Der Sound der Band zeigt sich in keinster Weise irgendwie glattpoliert und atmet diese besondere punkige Attitüde, die ein wenig an die späte 80er und frühe 90er Jahre Indierock-Sprache à la Sonic Youth Manier und Rites Of Spring erinnern lässt.

Stilistisch wirklich einordenbar, ist das von Frontfrau Katarina Trenk und ihre Kollegen Dargebrachte aber dennoch nicht. Denn irgendwie sitzen Sex Jams musikalisch doch schon recht deutlich zwischen den Stühlen. Aber genau dieser Aspekt kann getrost, weil einfach unbedeutend, ausgeblendet werden. Welches Etikett man der fünfköpfigen Truppe auch umhängen mag, ob man sie nun in der Post-Hardcore-Pop, Noise-Pop oder Alternative-Indie-Punk-Irgendwas-Ecke verorten will, letztlich geht es einzig darum, einfach in schönster Manier so richtig lässig abzurocken. Und das noch dazu ohne irgendwie auswechselbar oder banal zu klingen.

So wild und ungehobelt die Band musikalisch agiert, zeigt sich auch das von Johannes Gierlinger produzierte Video zum Song “Junkyard”. Zwei Mädels, maskiert und eher mit einem als Karre zu bezeichnenden Auto auf den Straßen unterwegs, kosten das Leben echter Outlaws in vollen Zügen aus. Immer auch Achse, sich an keine Regeln haltend und angetrieben vom einer Überdosis Adrenalin. Und das alles dokumentiert in verwackelten Bilder, die dem Song genau das richtige Flair verpassen.

Der Österreichische Musikvideopreis wird von VIS – Vienna Independent Shorts in Kooperation mit Screensessions, poolinale und mica – music austria vergeben. Die Screensessions finden am 26. Mai 2014 bei VIS statt.

 

 

Vienna Independent Shorts

 

 

 

 

poolinale

 

Foto: Johannes Staudenbauer

http://www.sexjams.net/
https://www.facebook.com/sexjams
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-5
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-3
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideo-preis
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-0
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-1
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-4
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-2
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-6
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-7
https://www.musicaustria.at/magazin/pop-rock-elektronik/artikel-berichte/nominiert-fuer-den-oesterreichischen-musikvideopreis-10