“Da kommt was in Bewegung!”

Inklusion – Im Rahmen der aktuellen Diskussion möchte das Kinder- und Jugendprogramm der Stiftung Mozarteum mit Interessierten, Institutionen, mit Künstlern und Freunden in einen Dialog darüber treten, ob ein inklusives Konzertformat sinnvoll ist und wie es möglicherweise umgesetzt werden könnte.

Das beginnt mit der konzeptionellen, inhaltlichen Grundfrage und setzt sich in ganz praktischen Fragen fort: Welche Voraussetzungen müssen, neben einem barrierefreien Zugang, erfüllt werden, damit ein Besuch für verschiedene Zielgruppen betreffend Menschen mit Beeinträchtigungen realistisch ist? Wie geht man mit der Konzertkonvention um? Gibt es spezielle Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen? Bedingen verschiedene Beeinträchtigungen verschiedene Konzepte? Und letztendlich: Wie sollte ein solches Konzert beworben werden, ohne exklusiv zu wirken?

Während des Symposiums wird Wolfgang Jantzen in einem Referat Grundlagen zur Frage von Inklusion und Kunst legen. Der Komponist Bernhard König bezieht in einem Interview Stellung zum Thema und gibt dabei aus künstlerischer Sicht Einblicke und Meinungen zum heutigen Konzertalltag und -ritualen sowie seiner Arbeit für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen.

Anhand des bereits existierenden Konzertformats „Mittendrin“, das losgelöst von narrativen Handlungssträngen individuelles Erleben auf multisensorischer Ebene ermöglicht, werden Formen für inklusive Konzertformate diskutiert.

Mit Livemusik von Anna Keckeis, Justus Böhm, Moisés Irajá dos Santos
Infos und Anmeldung zum kostenlosen Symposium
blome-mueller@mozarteum.at, 0662-88940-23

Programm:
Dienstag, 16. Februar 2016, Stiftung Mozarteum

15.30 Uhr: Ankunft der Teilnehmer und musikalische Begrüßung
16.00 – 17.00 Uhr: Vortrag: Wolfgang Jantzen
17.00 – 17.30 Uhr: Interview mit Bernhard König
17.30 – 17.40 Uhr: Pause mit musikalischer Aktion
17.40 – 18.40 Uhr: Vorstellung des Konzertformats „Mittendrin“ (Doris Valtiner) mit Videobeispielen und Livemusik
18.40 – 19.10 Uhr: Gespräch und Diskussion in Kleingruppen
19.10 – 19.20 Uhr: Musikalische Aktion
19.20 – 20.00 Uhr: Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion im Plenum mit Constanze Wimmer

Link:
Stiftung Mozarteum – Kunst und Inklusion