Bild David Bird
Bild (c) David Bird

KLANGFEST / SOMMER

Das KLANGHAUS UNTERGREITH präsentiert am Samstag, dem 25. August 2018 um 19 Uhr das Festival KLANGZEIT / SOMMER.

Viermal jährlich wechselnde Programme im Rahmen des Festivals „Klangzeit“ machen Klangkunst als komplexe Sinneswahrnehmung erfahrbar. Die vier Jahreszeiten, die den akustischen visuellen Rahmen bieten, dienen der Inspiration der darstellenden KünstlerInnen. Fernab des urbanen Lärms bietet das natürliche Ambiente des Klanggartens, vor dem Klanghaus Untergreith gelegen, einen einzigartigen, konzentrierten Zugang zu neuen musikalischen Ausdrucksformen.

In einer Kooperation des Klanghauses mit KulturKontakt Austria nehmen seit 2017 auch KomponistInnen aus dem AIR-Programm von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria am Festival teil.

Das Programm:

Wolfgang Temmel (AT) “SOUND IN THE EYES”

Wolfgang Temmel , Grenzgänger zwischen unterschiedlichen Medien (Bildende Kunst, Musik, Akustik, Video) präsentiert in einer Art Lecture Performance „Arbeiten in Ton“ aus den letzten Jahren sowie live Aktuelles aus seinem Laboratorium.

Pierre Bastien (FR) “The Mecanocentric Worlds”

Mit seinen anachronistischen Musikmaschinen tastet, klackert und träumt sich der französische Multi-Instrumentalist und Maschinist Pierre Bastien seit über 40 Jahren durch das Spannungsfeld zwischen Nostalgie und Gegenwart. Bastien beschäftigt sich kontinuierlich mit der Konstruktion von mechanischen Klangmaschinen.

Die Musik von Pierre Bastien wird rund um traditionelle Instrumente, Motoren, Objekte und Papier artikuliert. In seinem über Jahrzehnte verfeinerten mechanischen Orchester Mecanium entlockt eine Assemblage aus Motoren und Mecano Bauteilen feine, charmante, hypnotische Klangsequenzen. Auf der Bühne begleitet Pierre Bastien seine Maschinen mit Kornett, Violine oder Daxophon. Die “Arbeit” der Maschinen wird ebenfalls auf eine Leinwand projiziert. Bastien erzeugt eine einzigartige visuell wie akustisch berührende Installation, die Avantgarde und Klassik, Atonalität und Melodik in sich vereint.

Das Projekt findet in Kooperation mit dem Audio Art Festival in Pula/ Kroatien statt.

David Bird (USA) “Pulsation”

David Bird ist ein in New York City ansässiger Komponist und Multimediakünstler. Seine Arbeiten untersuchen das dramatische Potential von elektroakustischer Musik und Mixed Media. Sie beleuchten häufig die Beziehungen zwischen Technologie und Individuum. Pitchfork’s Altered Zones beschreibt seinen Sound als “pulsierende Farbspritzen … inmitten wirbelnder Schichten von weißem Rauschen und Chor…”

David Bird wird ein Live-Elektronik-Set aufführen, um eine retro-futuristische Soundwelt zu erkunden, die aus Off-Kilter-Samples und computergeneriertem Sound besteht.

David Bird ist Gast des Artists-in-Residency-Programm von Bundeskanzleramt und KulturKontakt Austria 2018.

Mia Zabelka (AT) “Disembodied Spaces”

Die Hausherrin Mia Zabelka wird ein kurzes intensives und explosives Live Set spielen. Es handelt sich um die Erstpräsentation des work-in-progress “Disembodied Spaces”. Die Uraufführung wird im November im Rahmen des Festivals Wien Modern in Wien stattfinden.

Links:
Klanghaus Untergreith