Killed By 9V Batteries im Chelsea

Von heimischen Konzertbühnen ist dieses oft- und gerngesehene Rocktrio mittlerweile eigentlich überhaupt nicht mehr wegzudenken. Auch selbst haben Killed By 9V Batteries offensichtlich alles andere als “kürzer treten” im Sinn und so gastiert die Band kommenden Mittwoch dem 21. November einmal mehr im Wiener Chelsea.

Mit ihrer Musik lassen sich Killed By 9V Batteries nach wie vor nicht in irgendeine Genre-Schublade stecken. Zu hart für die Indie-Fraktion, zu eingängige Melodien für Noiserock-Puristen und auch LoFi-Dogmatiker wenden sich angewidert ab.

 

Die Tatsache, weit abseits jeglicher Szene-Polizei im steirischen Weiz musikalisch sozialisiert worden zu sein, kann wohl als Grundlage dazu gesehen werden, was schließlich den Weg auf ihr selbstbetiteltes Debut-Album gefunden hat, nämlich mitreißende, eigenständige Rockmusik, ohne Wenn und Aber.

 

Und dass diese Musik nicht bloß im Proberaum oder im Studio funktioniert, haben Killed By 9V Batteries ja mittlerweile auch schon bei unzähligen Konzerten unter Beweis gestellt. Wer sich davon noch immer nicht überzeugen konnte, hat jetzt im Chelsea einmal mehr die Möglichkeit, dieses Versäumnis nachzuholen.

 

Als Support fungieren Jolly Goods aus dem bewährten Stall von Lousville Records, die mittels Gitarre, Schlagzeug und zweistimmigem Gesang äußerst hörenswerten Rock’N’Roll Trash kreieren. (mm)

 

 

Killed By 9V Batteries
Jolly Goods
Chelsea