Francis International Airport im Chelsea

Mit Francis International Airport ist am 21. Jänner eine für die Zukunft sehr vielversprechende junge österreichische Combo auf der Bühne des Wiener Chelseas zu sehen. Das im vergangenen Jahr erschienene Erstlingswerk “We Are Jealous. We Are Glass” überzeugte nicht nur die Kritiker Landes, sondern fand auch bei heimischen Musikfans großen Anklang. Nicht wenige sprachen sogar von einer der gelungensten Indieplatten des Jahres 2008.

Die Musik der Band einer bestimmten Kategorie zuzuordnen, ist nahezu unmöglich. Einst aus einer Schülerband hervorgegangen begaben sich Francis International Airport schon früh auf die Suche nach einem eigenen unverwechselbaren Stil. Nach Ausflügen in die Bereiche Rock, Emo und Punk landete die niederösterreichische Combo schließlich in der Popmusik, wobei auch diese von den Mitgliedern sehr weit interpretiert wurde. Grenzen setzten sich die Protagonisten bewusst keine. Die Freiheit, das machen zu können, wozu man gerade Lust hat, stand schon immer im Vordergrund der musikalischen Tätigkeit. Da wird genüsslich aus der Pophistorie zitiert, um im darauf folgenden Moment musikalisches Neuland zu betreten. Francis International Airport fühlen sich in diesem Spannungsfeld zwischen stilistischen Gegensätzen hörbar wohl.

Trotz der Vielzahl an Einflüssen gelingt es den fünf Mitgliedern, ihre musikalischen Visionen auf den Punkt zu bringen und in wunderbare Popsongs zu verpacken, obwohl man es mit den herkömmlichen Standards in punkto Songwriting auch nicht wirklich genau nimmt. Da pendelt man zwischen leisen, fragilen Tönen, sehr reduzierten Arrangements und hochenergetischen elektronischen Klangeruptionen. Es ist dieses ständige Hin und Her, dieses Spiel mit den Unvorhersehbaren, das die ganze Sache so ungemein spannend macht.

Francis International Airport machen schlicht und einfach erstklassige Popmusik, die es sich allemal verdient, gehört zu werden. Wohin der Weg der Band in Zukunft auch führen wird, es bleibt zu hoffen, dass man noch viel von ihnen zu hören bekommt. (mt)

Fot FIA: Erik Deutsch

Link:
Chelsea
Francis International Airport (Facebook)