Popfest Sessions 2018

Popfest (c) Simon Brugner

Die POPFEST WIEN SESSIONS, ein zweitägiges Diskussionsprogramm im Rahmen des POPFESTS WIEN 2018, widmeten sich den Rahmenbedingungen des aktuellen Popschaffens. In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Musikinformationszentrum MICA – MUSIC AUSTRIA bietet das POPFEST seinen Besucherinnen und Besuchern alljährlich ein Forum, um Aspekte des Musiklebens zu… mehr lesen

POPFEST SESSIONS – Panel 4: „Die Matrix der Szenen, die Magie der Orte, die Trugschlüsse der Erinnerung“

Im Rahmen der POPFEST SESSIONS diskutierten am 30. Juli im Wien Museum Karlsplatz HEINRICH DEISL, MICHAEL LINDINGER und THOMAS MIESSGANG zum Thema „Politics of Sound“. Moderiert wurde das Panel von WALTER GRÖBCHEN.  GANZ WIEN : Die Matrix der Szenen, die Magie der Orte, die Trugschlüsse… mehr lesen

POPFEST SESSIONS: Sind wir Helden?

Der österreichische Pop strotzt derzeit vor Selbstbewusstsein, auf den Minderwertigkeitskomplex folgt die Hybris. Nach dem Durchmarsch von WANDA und BILDERBUCH in Deutschland spricht man wieder allerorts ironiefrei vom Austropop und niemand weiß mehr so recht, warum das eigentlich einmal ein böses Wort war. Die Medien… mehr lesen

POPFEST WIEN SESSIONS: Innovationen an der Schnittstelle analog/digital

Bei der Folgeveranstaltung eines von der Wirtschaftsagentur DEPARTURE veranstalteten Workshops diskutierten JOGI NEUGELD (SUBOTRON, die Anlaufstelle für digitale Spielkultur im Wiener MUSEUMSQUARTIER), GREGOR SAMSA (SUPERSENSE), KLAUS MITTER (selbstständiger Grafiker und Schlagzeuger der Band KREISKY) und SIXTUS PREISS (Musiker und Inhaber von Preiss Elektronik) mit dem… mehr lesen