Sweet Spot

SWEET SPOT. LOUNGE FÜR ELEKTRO-AKUSTISCHE MUSIK: ABBILD

Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektro-Akustischer Musik in Salzburg. In Lounge-Atmosphäre werden ganz neue, aber auch „Klassiker“ des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss über das Gehörte bei einem Glas Wein auszutauschen.

Am zweiten Abend der neuen Reihe stehen Kompositionen auf dem Programm, die in sehr unterschiedlicher Weise der Idee des Abbildes bzw. des Abbildens nachgehen, Ein Abbild bezeichnet eine Darstellung in seiner Beziehung zum dargestellten Gegenstand bzw. zur abgebildeten Person. Abbilder können einen natürlichen Ursprung haben (etwa Schatten oder Spiegelbilder) oder künstlich geschaffen sein (etwa in Form von Fotos, Gemälden oder symbolischen Zeichen). In der Musik handelt es sich um eine Metapher, denn es wird nicht visuell abgebildet, sondern klanglich nachgeahmt. Klingendes kann aber auch gefunden, angelehnt oder auch synthetisiert werden.

Termin

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:30, Stadtgalerie im Museumspavillon Mirabellgarten

EINTRITT FREI

Idee,Technik, Moderation:

  • Alexander Bauer (Komponist, Organist | Salzburg)
  • Marco Döttlinger (Komponist | Salzburg)
  • Martin Losert (Saxofonist, Instrumentalpädagoge | Salzburg und Leiter von ConTempOhr sowie Mozarteum Salzburg)
  • Achim Bornhöft (Komponist | Salzburg und Leiter Studio für Elektronische Musik sowie Institut für Neue Musik, Mozarteum Salzburg)

Mit Werken von Achim Bornhöft, François Bayle, Bernard Parmigiani u. a.

Organisation und Konzeption:

ConTempOhr. Mediating Contemporary Music – Vermittlung zeitgenössischer Musik
In Kooperation mit dem Studio für Elektronische Musik und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg sowie der Stadtgalerie Salzburg

Links:
ConTempOhr (Facebook)
Vermittlung zeitgenössischer Musik