mica musikcollage – das neue Videoformat von mica – music austria

Wir haben uns in den letzten Monaten ein neues Interview-Format überlegt, das die Vielfalt und Kreativität der österreichischen Musikszene zelebriert: die „mica musikcollage“!  In diesem neuen Format interviewen wir Musikerinnen und Musiker, während sie an einer Collage arbeiten. Die Collage wird dann an den Gast der nächsten Sendung übergeben, der wiederum an dieser weiterwerkelt. Das geht so lange, bis sie fertig ist und von den Musikerinnen und Musiker mit Farbe und Pinsel auf eine Leinwand übertragen wird. Am Ende soll ein Bild entstehen, welches wir in Rücksprache mit den Beteiligten für einen guten Zweck versteigern werden. Wer mitverfolgen will, wie das Bild entsteht und was die Musikerinnen und Musiker alles zu erzählen haben, kann dies gerne über unseren YouTube-Kanal tun.

Unser erster Gast und damit die Künstlerin, die den Reigen eröffnet, ist Amy Wald. Die aus Salzburg stammende Sängerin und Musikerin kann getrost als eine der Newcomerinnen der österreichischen Popszene des letzten Jahres bezeichnet werden. Als sie 2018 den Entschluss fasste, ihren Job hinzuschmeißen, um ihren Traum einer Musikkarriere zu erfüllen, stand noch in den Sternen, wohin ihr Weg sie führen wird. Heute wissen wir es: An die Spitze der Ö3-Austrocharts.

Links:
Amy Wald
Amy Wald (Facebook)
Amy Wald (Instagram)