DANDARIO – „Friction Less“

Es gibt sie erfreulicherweise immer noch. Jene spannenden Entwürfe der elektronischen Musik, die wirklich noch etwas anderes und damit auch Besonderes zu bieten haben. „Friction Less“ – die dieser Tage erscheinende EP des Wiener Produzenten DARIUS EDLINGER alias DANDARIO – ist genau ein solch spannender Entwurf. Was auf dem Programm steht, ist beeindruckend starke  elektronische Musik mit Seele, die in höchstem Maße berührt.

Nun, die Musik zum ausgelassen Abtanzen findet sich auf „Friction Less“ nicht. Ganz im Gegenteil. Dandario führt seine Form der elektronischen Musik kunstvoll über breite Synthieflächen, wunderbare Melodieabfolgen und wechselhafte Strukturen und Aufbauten hin in eine doch hörbar jazzig angehauchte Richtung. Vor allem sein das gesamte musikalische Geschehen bestimmende Klavierspiel geht weit über einfache Akkordabfolgen hinaus, zeigt es sich doch deutlich verspielter und komplexer, als man es im elektronischen Kontext sonst gewohnt ist.

Hin und wieder schwirrt beim Durchhören von „Friction Less“ der Name Dorian Concept durch den Raum, lassen sich im Sound in gewisser Weise doch leichte Parallelen ausmachen. Diese treten aber wirklich nur in Andeutungen hervor, denn dem mit einer großen Liebe zum Detail werkenden Elektroniker gelingt es auf innovative und spannende Weise, seinen Tracks einen unverkennbar eigenen Schliff zu verpassen.

Ein Klangerlebnis der Gefühlvollen

Cover "Friction Less"
Cover “Friction Less”

Der musikalische Kosmos des experimentierfreudigen Wieners zeigt sich als einer der warmen Klangfarben und weiß vom ersten Ton an ein richtig schönes und wohliges Gefühl zu erzeugen. Dandarios Nummern haben etwas sehr Gediegenes und zutiefst Schönes an sich. Man wird von ihnen regelrecht in die Tiefe gezogen und dazu verleitet, sich einfach nur entspannt zurückzulehnen und sich dem ungemein stimmungsvollen musikalischen Hörerlebnis verträumt hinzugeben.

Es sind vorerst leider nur vier viel zu schnell zu Ende gehende Stücke, die man auf „Friction Less“ zu hören bekommt. Diese aber reichen schon aus, um sich mit den außergewöhnlichen musikalischen Qualitäten des Wiener Soundtüftlers Dandarios vertraut zu machen. Die EP macht auf jeden Fall wirklich Freude und erweckt die Lust auf mehr, sie nährt die Hoffnung wie auch die Erwartung, dass da noch etwas ganz, ganz Besonderes kommen wird.

„Friction Less“ erscheint am 16. Mai 2016.

Michael Ternai

Links:
Dandario
Dandario (Facebook)