Raphael Wressnig auf ausgedehnter Europa-Tour

Vor etwas mehr als 50 Jahren war es der 2007 verstorbene Joe Zawinul, der sich von Österreich aus aufmachte, die Jazzwelt mit seinem außergewöhnlichen Spiel zu erobern. Heute, ein halbes Jahrhundert später, versucht es mit Raphael Wressnig ein anderer heimischer Tastenvirtuose, dem großen Pianisten gleichzutun. Und wie sich zeigt, gelingt es diesem überaus erfolgreich. Der aus Bad Radkerburg stammende Organist gehört bei den namhaften internationalen Jazzfestivals längst zu den gern gesehenen Gästen und hat sich zudem auch eine gar nicht einmal mehr so kleine treue Fangemeinde erspielen können. Erst kürzlich wurde er von dem international wohl bedeutendsten Musikmagazin für Jazz und Blues, dem Down Beat, beim „Critics Poll“ in der Kategorie „BEST ORGAN PLAYER 2013“ nominiert. Der „Critics Poll“ gilt, ganz nebenbei bemerkt, als der wichtigste Jazzpreis weltweit. Darüber hinaus hielt sich sein aktuelles Album “Soul Gift” für Wochen in den Top 15 US-Amerikanischen Roots-Music –Radiocharts. Man kann also durchaus sagen, dass Raphael Wressnig in der obersten Liga des Jazz angekommen ist. In den Sommermonaten stehen für den Experten des fetten Hammond-Orgel Sounds ausgedehnte Konzertreisen durch Europa, unter anderem mit seiner Organic Combo sowie der Soul Gift Band,  auf dem Programm. Station macht er in Belgien, Ungarn, Deutschland, Kroatien, Italien und natürlich auch in der Heimat Österreich.
 
Raphael Wressnigs musikalischer Werdegang ist, wie auch jener seines großen Vorbilds Joe Zawinul, seit Anbeginn eng mit dem Soul-Jazz der frühen 60er Jahre verbunden. Vom Sound dieser Zeit schon in jungem Alter begeistert, hat sich der Steirer über die Jahre hinweg seine ganz eigene und unverkennbare Klangsprache entwickelt, die einerseits in der Tradition verwurzelt und vom Spiel solcher Größen wie etwa Jimmy Smith, Jack McDuff, Jimmy McGriff, Groove Holmes und Hank Marr beeinflusst ist, andererseits aber doch auch viele Elemente der modernen Spielformen des Jazz sowie anderer Stile in sich vereint. Sein irgendwo zwischen den Polen Blues, Jazz, Soul, leichten Rockanleihen und Funk angesiedelter musikalischer Entwurf ist einer, in welchem sich Dynamik, Gefühl, Komplexität und instrumentales Können auf sehr zugängliche, leichtfüßige und elegante Art miteinander verweben.

Vielleicht liegt der Grund seines offenen Umgangs mit der Materie Musik auch in dem Umstand, dass er im Unterschied zu vielen KollegInnen seiner Generation sein Instrument auf autodidaktischem Wege erlernt hat. Dies ermöglichte ihm, bewusst andere Pfade zu beschreiten und seine Kreativität von allem Theoretischen losgelöst ganz ohne irgendwelche Einschränkungen oder Vorgaben in vollen Zügen auszuleben. Es sind mehr das Verspielte und betont Musikalische und weniger der Hang zu sperrigen Experimenten, die den nuancenreichen Stil Raphael Wressnigs, der mittlerweile mit so klingenden Namen wie Sugar Blue, Eddie Clearwater, Kenny “Beedy Eye” Smith, Horacio Hernandez und Craig Handy zusammengearbeitet hat, bestimmen und ausmachen. Der im Jahre 1979 geborene Organist  scheint alles immer im Fluss halten zu wollen, er versucht, sein Publikum mehr über eine emotionale Ebene zu erreichen, denn über allzu übertriebene Verkopftheit. Und genau deswegen spricht er mit seiner Musik auch Leute an, die sonst eher weniger mit dem Jazz zu tun haben. (mt)

Termine:
13.06.2013 MeLounge Frohnleiten [AT]
14.06.2013 Blues Night Seefeld [AT]
15.06.2013 Blues Festival Charleroi [BE]
18.06.2013 Währinger Jazz & Genusstag Wien/Vienna [AT]
26.06.2013 Jazz Festival Szombathely [HU]
03.07.2013 Blues Night Osijek [HR]
04.07.2013 Kolleritsch Mureck [AT]
05.07.2013 Blues Festival Gaildorf [DE]
06.07.2013 Vache De Blues Festival Audun Le Tiche [FR]
11.07.2013 Blues Night Budapest [HU]
12.07.2013 Blues Festival Ameno [IT]
13.07.2013 Piave Blues Musile Di Piave [IT]
14.07.2013 Summertime Blues Gamlitz [AT]
17.07.2013 Jazz Is Back Groznjan [HR]
18.07.2013 Off Festival Sibenik [HR]
19.07.2013 Open Jazz Festival Nove Mesto [SL]
20.07.2013 Blues Night Cascina [IT]
21.07.2013 Soul Festival Porretta [IT]
23.07.2013 Blues Night Grizzana Morandi [IT]
24.07.2013 Blues Night Vergato [IT]
25.07.2013 Blues Night Molino del Pallone [IT]
30.07.2013 Cafe Im Museum Passau [DE]
31.07.2013 Cafe Im Museum Passau [DE]
01.08.2013 Cafe Im Museum Passau [DE]
02.08.2013 Cafe Im Museum Passau [DE]
03.08.2013 Augustiblues Haapsalu [EE]
09.08.2013 Vinophiles Clubbing St.Anna/Aigen [AT]
14.08.2013 Jazz Over Bruck [AT]
16.08.2013 Groove Festival Ventspils [LV]
17.08.2013 Kultursommer Güssing [AT]
18.08.2013 California Dream Festival Gail/Latschach [AT]
24.08.2013 Jazzfestival Saalfelden [AT]
06.09.2013 Festival Lembach [AT]
08.09.2013 Most & Jazz Fehring [AT]
20.09.2013 Blues Now Basel [CH]

Foto Raphael Wressnig 1: Andre Dietermann
Foto Raphael Wressnig 2: Arvo Wichmann

http://raphaelwressnig.com/