Patricia Hill (c) Manfred Baumann

PATRICIA HILL – „Patricia Hill”

Eine musikalische Talentprobe, die als mehr als geglückt bezeichnet werden kann. Die junge Popsängerin PATRICIA HILL beweist auf ihrer vor wenigen Wochen erschienenen selbstbetitelten EP, dass sie das Zeug dazu hat, erfolgreich ihren Weg zu machen.

Ein kleines erstes musikalisches Ausrufezeichen, das wirklich Lust auf mehr macht. Patricia Hill wandelt auf ihrer vor wenigen Wochen erschienenen Debüt-EP auf den ganz eleganten Poppfaden. Gesanglich ausdrucksstark und facettenreich zeigt sich die junge Wiener Sängerin als eine Künstlerin, die genau das gewisse Etwas mitbringt, das eine jede von Wolfgang Bayer und Songwriter Emad Sayyah produzierte Nummer zu einem echten Erlebnis werden lässt.

Abwechslungsreicher Pop mit starker Stimme

Cover “Patricia Hill”

Die EP bietet im Grunde genommen alles, was anspruchsvolle Pop-Fans zu schätzen wissen. Flotte Beats, die zum Tanzen einladen, eine Vielzahl starker Melodien, die sich auf kürzestem Weg in den Gehörgängen einnisten, richtig schön feinfühlige und ruhige Momente, die immer wieder geschickt das Tempo rausnehmen und die Zuhörenden Luft holen lassen, sowie ein wirklich abwechslungsreiches Songwriting, das der musikalischen Vielfalt alle Türen öffnet und für die notwendige Abwechslung sorgt. Das von Patricia Hill zu Gehör Gebrachte besitzt viel Charme und entwickelt eine Menge positive Energie, eine, die viel Stimmung erzeugt und für den Moment den grauen Alltag vergessen macht.

Es sind zwar erst fünf Songs, die man auf ihrem Erstlingswerk kennenlernt, diese aber reichen schon aus, um das Potenzial dieser Künstlerin zu erkennen. Man merkt, dass man es bei Patricia Hill mit einer Sängerin zu tun hat, die ganz genau weiß, wohin sie will, und die ihre eigene unverkennbare musikalische Sprache im gediegenen Pop gefunden hat.

Michael Ternai

Links:
Patricia Hill
Patricia Hill (Facebook)