Nifty`s zu Gast im Blue Tomato

Es gibt Bands, die musikalisch nicht und nicht in eine der gängigen Schubladen hineinpassen wollen und im Sound eine solch stilistische Vielfalt an den Tag legen, wie man es wirklich nicht alle Tage zu Gehör bekommt. Eine Combo, die genau ein solches Musikverständnis mitbringt und darüber hinaus keinerlei Berührungsängste zu welcher Richtung auch immer zeigt, ist die Wiener Klezmer-Formation Nifty`s. Die nunmehr vierköpfige Truppe rund um den Gitarristen Fabian Pollack versteht sich als eine Art musikalischer Brückenbauer zwischen traditionellen Ansätzen und modernen Spielformen, zwischen Ost und West, zwischen Klezmer, Jazz, Pop, Rock, Metal, Punk, Funk, Ethno, Ska, Reggae, Country usw. Nach einer Zeit, in welcher es etwas ruhiger sie geworden ist, melden sich die Nifty`s mit einem Konzert am 6. April im Wiener Blue Tomato zumindest auf der Bühne wieder zurück.

Es ist gerade einmal sechs Jahre her, als die Nifty`s 2006 quasi als Geheimtipp aus dem Nichts kommend, mit einem Schlag auf der Bühne der heimischen Weltmusikszene erschienen sind. Zwei erstklassige Alben – „Takeshi Express“ (2007) und „Naftularasa“ (2009) – und einer Vielzahl mitreißender Konzerte später ist die Wiener Formation heute aus dieser inzwischen auch nicht mehr wegzudenken. Selber charakterisiert die Band, der neben dem bereits erwähnten Chefkomponisten Fabian Pollack aktuell noch Michael Bruckner (Gitarre), Dominik Grünbühel (Bass) und Mathias Koch (Schlagzeug) angehören, ihren Stil als „Unzamusik mit Ecken und Kanten, Uptempowahnsinn und Improvisation”.

Was die vier Musiker eint, ist vor allem ihre Liebe zum Klezmer, zur traditionell jiddischen Musik, welche in den Stücken der Nifty`s mit neuem Leben befüllt wird. Wobei ganz dem Eigenverständnis der Beteiligten nach, stilistische Grenzen schlicht außer Acht gelassen werden. Auf der Suche nach dem eigenen unverkennbaren Sound bedienen sich Fabian Pollack und seine Kollegen vielmehr aus dem reichen Fundus der Musikgeschichte. Rock, Pop, Funk, Jazz und viele andere Spielformen treffen auf ganz einzigartige Weise auf die Rhythmik, den Schwung und das Lebensgefühl des Klezmer. Was die Combo auf diesem Weg entstehen lässt, ist ein musikalischer Mix, der vor allem von seiner rohen Energie, seinem Spielwitz und seinen wunderbar weiten und sehr abwechslungsreichen  Melodiebögen lebt.

Kennt man die außergewöhnlichen Livequalitäten der Nifty`s, darf man in der Tat einem wirklich spannenden und mitreißenden Konzert entgegenblicken, an dem wohl Liebhaber aller Musikgattungen ihre Freude haben werden. (mt)

Foto Nifty`s ©Bruckner-Weinhuber/Murauer

http://niftys.klingt.org/doc/start.php?naviaktiv=1
http://www.bluetomato.cc/