Laokoongruppe tanzt den Fleischmann mit Aber das Leben lebt

Das ist schon eine sehr groovige, elektronische und melodiöse Mischung: Bernhard Fleischmann, Aber das Leben lebt und Karl Schwamberger alias die Laokoongruppe performen am 20. Mai in der Arge in Salzburg. Die Einmannband um Herrn Schwamberger bewies bereits am Wiener Popfest u.a. mit Musikern vom trojanischen Pferd, dass sie auch ohne Laptop ein gute musikalische Figur macht. Bernhard Fleischmann, der Wiener Elektropionier wird mit seinen friends den ein oder anderen neuen Track präsentieren und Aber das Leben lebt werden ihren Mythos vom perfekten Popsong mit englischen Lyrics auch in Salzburg vortragen.

Aber das Leben lebt, die vor einigen Jahren das niesom Label mit den damals noch weniger bekannten Küstlern wie Gelee Royal, eine Experimental-Pop-Band und Vorläuferband der heute sehr erfolgreichen Indie-Grantler Kreisky, oder auch mit dem wahnsinnigen kärntner Musikgenie Sir Tralala betrieben, bevor Fritz Ostermayer mit seinem Hühnerlied einen Abgesang darauf sang, haben mit ihrem letzten Album “Hospital Years” mehr als nur bewiesen das gute englischsprachige Popsongs auch aus Wien kommen können. Eine Vinylsingle mit Gustav, wo Aber das Leben lebt ihren Hit We Shall Overcome, und die Elekromusikerin sich mit ihrer Version von Hi-Ho-Country-Boy revanchierte, schlug in den Ohren der Fans wie eine akkustische Bombe ein.

Bernhard Fleischmann komponiert, schreibt Texte, spielt Klavier und Gitarre und hat mit seinem 2008 erschienenem Album „Angst is not a weltanschauung!“ sich etwas von der reinen elektronischen Klangkollagen und seinen Filmmusiken etwas ab und hat auch mit Gastmusikern wie Marilies Jagsch sein Album mehr in die Indie-Ecke gerückt, was ihm den Begriff Indietronic einbrachte. Aber Fleischmann der früher oft auch unter B.Fleischmann auftrat läßt sich in keine musikalische Genre Schublade pressen, und auch in Salzburg wird er mit seiner entspannenden und rockigen Nummern das ein oder andere Tanzbein zumindest zum Wippen bringen.

Karl Schwamberger, dessen Diskurspop ihm zum gefeierten Freund des deutschsprachigen Musik-Feuilleton aufstiegen ließ, feierte mit seinem auf dem freundlichen Wiener Konkordlabel erschienenen Alben „Walzerkönig“ und „Menschen Tiere Tanzmusik“ völlig zu Recht große Erfolge. Die großartigen Videos unterstreichen die Musik und können aber auch als eigenständige Kunstwerke gesehen werden. Die Laokoongruppe spielt großartigen Pop und wird mit Aber das Leben lebt und Bernhard Fleischmann den Gästen in der Arge in Salzburg einen schier unvergesslichen Abend bereiten. (me)

 

http://www.aberdaslebenlebt.com
http://www.bfleischmann.com/
http://tutticlean.antville.org/
http://www.argekultur.at/