Sweet Spot #5
Sweet Spot #5

SWEET SPOT #5: FM

Die Salzburger Reihe SWEET SPOT: LOUNGE FÜR ELEKTRO-AKUSTISCHE MUSIK versteht sich als Forum für klassische und ganz neue Produktionen im Bereich Elektro-Akustischer Musik. In gepflegter Lounge-Atmosphäre werden ganz neue, aber auch „Klassiker“ des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss über das Gehörte bei einem Glas Wein auszutauschen.

Beim mittlerweile schon fünften Termin stehen diesmal Werke im Fokus, bei denen die musikalischen Möglichkeiten der Frequenzmodulation (FM) erforscht wurden. Hierbei handelt es sich um ein aus der Nachrichtentechnik stammendes Modulationsverfahren, bei dem eine Frequenz die Frequenz einer anderen moduliert.

Die große Vielfalt von damit realisierbaren Klängen in Kombination mit der einfachen technischen Realisierbarkeit führte zu einer großen Verbreitung von Musik, die mit dieser Methode produziert wurde Nicht nur die elektronische Musik, sondern auch die Popmusik der 80er Jahre (Stichwort: DX7) ist geprägt durch die Klänge der Frequenzmodulation.

Mit Werken von John Chowning, Barry Truax und Dirk Reith

Idee,Technik, Moderation:

Alexander Bauer (Komponist, Organist | Salzburg)

Achim Bornhöft (Komponist | Salzburg und Leiter Studio für Elektronische Musik sowie Institut für Neue Musik, Mozarteum Salzburg)

Martin Losert (Saxophonist, Instrumentalpädagoge | Salzburg und Leiter von ConTempOhr sowie Mozarteum Salzburg)

Marco Döttlinger (Komponist | Salzburg)

Organisation und Konzeption:

ConTempOhr. Mediating Contemporary Music – Vermittlung zeitgenössischer Musik

In Kooperation mit dem Studio für Elektronische Musik und dem Institut für Neue Musik der Universität Mozarteum Salzburg sowie der Stadtgalerie Lehen

SWEET SPOT #5: LOUNGE FÜR ELEKTRO-AKUSTISCHE MUSIK: FM

Dienstag, 10. April 2018, 19:30 Uhr
Stadtgalerie Lehen
Inge-Morath-Straße 31, 5020
Eintritt frei

Links:
Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst
ContempOhr