Bild Prohaska
Bild (c) Prohaska

PROHASKA – „Geld & Prestige“

Nein, Popmusik muss nicht zwangsläufig immer poliert und im angepassten Kleid daherkommen. Sie kann durchaus auch einmal aus dem gewohnten Schema fallen, kantiger und verspielter erklingen und genau deswegen auch gefallen. Die Wiener Truppe PROHASKA liefert auf ihrem mit „Geld & Prestige“ (schneck rec.) betitelten neuen Album genau dafür den Beweis.

Nun, eines kann man nach dem Durchhören dieses Albums definitiv sagen: Diese Band hat in der Tat ihren ganz eigenen Stil gefunden. Der alternative Pop zwischen funkiger und rockiger Note, den das Wiener Fünfergespann Prohaska zu Gehör bringt, kommt mit einer ordentlich eigenständigen Schwingung daher, mit einem Sound, der sich auf wirklich aufregende Art aus dem Einheitsbrei erhebt. Der Ton, den Jakob Stiedl (Gesang), Gregor Huber (Keyboard), Lukas Popp (Bass), Raphael Ritt (Schlagzeug) und Niki de Cillia (Gitarre) in ihren Nummern anschlagen, groovt mächtig und kraftvoll, er spricht die Einladung aus, sich auf die Tanzfläche zu begeben und abzugehen, macht Laune und weiß bestens zu unterhalten.

Zwischen rockigen Vibes und glitzernder Discokugel

Was der von einer vierköpfigen Bläsertruppe (Silke Gert, Marc Hainzer, Dommi Fuss, Andreas Grünauer) unterstützten Truppe richtig gut von der Hand geht, ist, einen hohen Grad an Abwechslung in die ganze Sache hineinzubringen. Die Songs erzählen sich in unterschiedlichen Intensitäten, mit starken, in den Gehörgängen hängen bleibenden Melodien und mit einem hohen Lässigkeitsfaktor, was vor allem Frontmann Jakob Stiedl zu verdanken ist, der dem Dargebotenen mit seinem eigenwilligen Gesangsstil seinen unverkennbaren Stempel aufdrückt.

„Geld & Prestige“ ist auf jeden Fall ein Album geworden, das im musikalischen Sinne auf angenehme Weise aus der Reihe tanzt. Die Songs zünden, auch weil es Prohaska mit ihrer spürbaren Spielfreude und ihrem Drang verstehen, den Funken überspringen zu lassen.

Michael Ternai

Prohaska live:
24.05. Chelsea, Wien
26.05. Arbeiterkammer, Wien – Tag des Dialogs
09.06. MDW Campus Fest, Wien
20.07. Kunstmue Festival, Bad Goisern

Links:
Prohaska
Prohaska (Facebook)