Phoebe Violet (c) Andrea Peller

PHOEBE VIOLET – „Entre Cielo Y Tierra: Parte II“

Lieder, die mit einem warmen, gefühlvollen und glanzvollen Klang auf sanfteste Weise verführen – genau solche bringen PHOEBE VIOLET und ihr Ensemble auf ihrer eben erschienenen EP Entre Cielo Y Tierra: Parte II“ ihrem Publikum zu Gehör. 

Dass die aus Costa Rica stammende und in Wien lebende Sängerin, Violinistin und Komponistin Phoebe Violet ein Händchen für starke und einprägsame Lieder hat, stellte sie schon auf ihrem Erstlingswerk „The Rhythm Of My Soul” eindrucksvoll unter Beweis. Auch ihre im September erschienene EP „Entre Cielo Y Tierra: Parte II“ weiß in dieser Hinsicht zu überzeugen. Mehr als noch in der Vergangenheit durchschifft die Songwriterin auf ihrer neuen Platte die eher ruhigeren und feinfühligeren musikalischen Gewässer.

Ein musikalisches Erlebnis mit Tiefgang 

Albumcover „Entre Cielo Y Tierra: Parte II“

Gemeinsam mit ihrem mit Agata Sikorska (Violine / Wiener Symphoniker), Zsófia Günther-Mészaros (Cello / Wiener Symphoniker) und Mathias Krispin Bucher (Kontrabass / Stadttheater Klagenfurt) hochkarätig besetzten Ensemble verwirklicht sie einen Klang, der vor allem von einer betörend eleganten und zugleich sehr gefühlvollen Note getragen wird. In den Songs vereinigen sich lateinamerikanische Musik, Klassik und Pop zu einem sehr stimmungsvollen Ganzen, das durch den Gesang in spanischer Sprache seine ganz eigene Schwingung entwickelt. Die Melodien besitzen Ohrwurmcharakter, weisen aber gleichzeitig hin zu einem Mehr an Tiefgang, als man es sonst gewohnt ist. Phoebe Violet gelingt es mit ihrer Persönlichkeit, ihre Songs mit Charakter und Emotionen aufzuladen und sie zu ergreifenden musikalischen Geschichten zu formen, die einen unweigerlich in ihren Bannziehen.

Phoebe Violet weiß mit ihrer neuen EP auf jeden Fall in hohem Maße zu überzeugen. „Entre Cielo Y Tierra: Parte II“ spricht die Einladung aus, sich einfach zurückzulehnen und den Moment zu genießen. Die Musikerin und ihr Ensemble zeigen ein Gespür für den packenden Ton, der in einem ausgesprochen hohen Maße unterhält.

Michael Ternai

………………………………………………………………..

Phoebe Violet live
19.10.2019 KulturRaum Neruda, Wien
03.11.2019 Salon Rosas, Wien
21.11.2019 Roter Salon, Wien
10.12.2019 PopUpStreet, Wien
21.12.2019 Mezzanin, Linz
10.01.2020 Cafe 7Stern, Wien
27.01.2020 Strenge Kammer, Porgy & Bess, Wien
21.04.2020 Sargfabrik, Wien

………………………………………………………………..

Links:
Phoebe Violet
Phoebe Violet (Facebook)