Bild Black Palms Orchestra
Bild (c) KlausPichler

Nominiert für den ÖSTERREICHISCHEN MUSIKVIDEOPREIS 2017: „Last Summer Forever (feat. Monsterheart)“ von BLACK PALMS ORCHESTRA

Zum bereits fünften Mal wird von VIENNA SHORTS in Kooperation mit SCREENSESSIONS der ÖSTERREICHISCHE MUSIKVIDEOPREIS vergeben. In diesem Jahr befindet sich unter anderem DANIEL PROCHASKA für das Video zu  „Last Summer Forever (feat. Monsterhart)“ von BLACK PALMS ORCHESTRA unter den Nominierten.

In Österreich kennt man eigentlich nur Andreas Prochaska, dabei hat Daniel Prochaska ebenfalls an dem preisgekrönten Film „Das Finstere Tal“ mitgearbeitet – nämlich am Schnitt. Vielleicht ist es nur Einbildung, aber das Musikvideo zu „Last Summer Forever“ ist leicht inspiriert von dem Film, zumindest ist die bildliche Stimmung ähnlich düster. 2012 gewann der Produzent und Cutter für das Musikvideo zu „One Two Three Cheers and a Tiger“ von The Dream die „Music Video Competition“ am Canada Film Festival.

Nostalgisches Herz

Man erinnere sich an 2013, als Lana Del Reys „Summertime Sadness“ überall zu hören war: Jetzt gibt es einen ultimativen Sommer-Song. „Last Summer Forever“ lässt Lana Del Rey blass aussehen. So sehr ihr Hit auch im Kopf hängen blieb, Black Palms Orchestra haben einen Song geschaffen, der bis ins Knochenmark geht und Emotionen freisetzt, gegen die man sich nicht wehren kann. Daniel Prochaska hat diese Gefühlswellen perfekt eingefangen und ein künstlerisch wertvolles Video geschaffen, das den Zuschauenden nicht wieder aus dem Kopf will. Die Bilder, die man sieht, sind bedrückend und wunderschön, das Setting weckt die Urlaubslaune und doch: Die melancholische Nostalgie ist fast greifbar.

Man weiß eigentlich nicht wirklich, worum es in dem Video geht, aber das spielt auch keine Rolle. Es gibt zwei Personen, zwei Liebende, deren Erinnerungen an den gemeinsamen Sommer schmerzhaft-schöne Bilder hervorrufen. Wer kennt es nicht? Die perfekte Liebe im perfekten Sommer am perfekten Ort – und ein quälendes Ende. Man kann sich reinfühlen in die gezeigten Bilder, die auf eine seltsame Art und Weise berühren. Die Anspielungen auf den Tod scheinen oft etwas verwirrend, aber trotzdem passend.

Mit „Last Summer Forever“ haben Black Palms Orchestra und Daniel Prochaska ein wundervolles Gesamtwerk geschaffen, in dem Musik und Bild einander kunstvoll ergänzen.

Antonia Seierl

Links:
Black Palms Orchestra
Black Palms Orchestra (Facebook)

 

 

Vienna Shorts