Bild (c) Andreas Knapp

NEUE VIELFALT. ZEITGENÖSSISCHE MUSIK FÜR EINEN ZEITGEMÄSSEN, PRAXISORIENTIERTEN MUSIKUNTERRICHT.

Eine mehrteilige Seminarreihe in Kooperation mit dem Festival KLANGSPUREN und der PÄDAGOGISCHEN HOCHSCHULE TIROL. Der Referent der Reihe ist PROF. DR. HANS SCHNEIDER.

METALLON: SCHNUPPER-WORKSHOP AM 16.09.2017

KLANGSPUREN nehmen das große dreiteilige Kompositionsprojekt „METALLON“ (Elektronik-Trio „dark matter“ gemeinsam mit Tiroler Kammerorchester InnStrumenti) zum Anlass, zur Seminarreihe „NEUE VIELFALT“ einen vorbereitenden Workshop für Studierende und Lehrende der Musik anzubieten.

Der im Bereich der Didaktik zeitgenössischer Musik erfahrene Musikpädagoge Univ.-Prof. Dr. Hans Schneider (hansschneider.klingt.org) wird den Workshop „METALLON“ und die Seminarreihe „NEUE VIELFALT“ leiten. Bekannt ist er für seine künstlerische und interdisziplinäre Herangehensweise in der Vermittlung neuer Musik, sein Buch „Musizieraktionen frei streng lose – Anregungen zur V/Ermittlung experimenteller Musizier- und Komponierweisen“ ist soeben im Pfau-Verlag erschienen.

Der Workshop rund um „METALLON“ mit scheinbar vertrauten Instrumenten – den Glocken – beginnt mit einem Besuch der Glockengießerei Grassmayr in Innsbruck. Im Anschluss an die Führung werden unter Anleitung von Hans Schneider spieltechnische Möglichkeiten ausprobiert und ausgehend von musikpraktischen Übungen mit den Glocken erste Raum-Klang-Musiken geschaffen. Anschließend gestalten die TeilnehmerInnen ein eigenständiges Glocken-Stück, das sie selbst zur Uraufführung bringen. Der Komponist Hannes Kerschbaumer gibt Einblick in das bevorstehende Konzert und steht für Fragen zur Verfügung.

Die Teilnahme am Workshop und der Konzertbesuch sind kostenlos, Infos und Anmeldung bei KLANGSPUREN (s.u.)

NEUE VIELFALT: START DER SEMINARREIHE IM HERBST 2017

Der Schnupperworkshop ist Auftakt zur Seminarreihe mit Hans Schneider, die im Herbst 2017 startet und in 8 Blöcken (jeweils Freitag nachmittags und Samstag ganztägig, 12 UE pro Block) bis zum KLANGSPUREN-Festival im Herbst 2019 läuft. In der Seminarreihe geht es um die Vermittlung zeitgenössischer Musik im Musikunterricht in direkter Anbindung an das Festivalprogramm und um die Konzeption eigener Vermittlungsprojekte im Rahmen des Unterrichts. Ziel und Schlusspunkt der Seminarreihe sollen kleine Aufführungen mit SchülerInnen im Rahmen des Festivals 2019 sein, das die Plattform und Infrastruktur dafür bietet.

DIE SEMINARINHALTE IM DETAIL

HISTORISCHES

  • Kurzer Überblick über die Musik von 1910 bis heute inklusive Singularität einzelner KomponistInnen wie Edgard Varèse, Morton Feldman, Galina Ustvolskaja u. a.
  • Einbindung und Einordnung in den historischen Kontext von Komponisten der Gegenwart, die immer wieder bei KLANGSPUREN vertreten sind, wie z.B. Bernhard Gander, Klaus Lang, Manuela Kerer etc.

SPEZIFISCHES

  • Exploration von neuem Material sowie neuen und anderen Spieltechniken
  • Verwendung der Instrumente der TeilnehmerInnen und Möglichkeiten des Einsatzes des Schulinstrumentariums
  • Notation: klassisch, grafisch, bildnerisch, verbal und gemischt
  • Interdisziplinarität: der gegenseitige Einfluss der unterschiedlichen Künste (Cage: „Die Künste existieren nicht unabhängig voneinander, sondern ziehen einander ins „Gespräch“). Bezüge zu Literatur, Bildender Kunst, Architektur, Philosophie und Film

PÄDAGOGISCHES

  • wird meist bei allen oben angeführten Punkten jeweils eingebaut
  • Vorbereitung von Konzerten des KLANGSPUREN Festivals: theoretisch wie praktisch (Einbindung von Schulklassen und Erarbeitung von Vermittlungskonzepten durch die TeilnehmerInnen)
  • Themen wie Gruppenunterricht, Formulierung von Aufgabenstellungen und Anleitungen, die Bedeutung von Regeln und die Besonderheit von offenen Lernprozessen etc.#
  • Experimentelles Musizieren und Komponieren in der Gruppe kennenlernen, dabei soziale wie ästhetische Erfahrungen sammeln, diese reflektieren und eine Übertragung in den schulischen Kontext diskutieren und ausprobieren

ORGANISATION

Die Teilnahme ist kostenlos, die genauen Seminartermine werden beim Schnupper-Workshop gemeinsam mit den interessierten TeilnehmerInnen abgestimmt und danach bekannt gegeben.

INFORMATION UND ANMELDUNG

KLANGSPUREN SCHWAZ, Franz-Ullreich-Str. 8a, 6130 Schwaz
www.klangspuren.at, info@klangspuren.at, +43 5242 73582