Bild (c) Nurith Wagner-Strauss

netzzeit 2017: LIEBE HOCH 16

Heuer gibt es wieder das biennale Festival für Neues Musiktheater von NORA und MICHAEL SCHEIDL: NETZZEIT 2017 OUT OF CONTROL. Als erste von vier Produktionen hat “LIEBE HOCH 16” am 7. Juni im Hof vom Museumsquartier im Rahmen des WIR SIND WIEN.FESTIVAL Premiere. Die drei weiteren NETZZEIT-Produktionen folgen im Herbst.

Diese türkisch-österreichische Lovestory spielt natürlich am Brunnenmarkt in Ottakring. Die Lyrics kommen von Austropop-Legende Wilfried, die Story und Dialoge von Shooting Star Ibrahim Amir, die Raps von Esra Özmen. Und die Musik komponiert 5/8erl in Ehr´n-Soundmagier Clemens Wenger, der auch in der Band mitspielt. Und das andere 5/8erl in Ehr´n-Mitglied, Robert Slivovsky, steht als Kommissar Pospischil auf der Bühne und passt auf, dass die türkisch-österreichische Liaison zwischen den Liebenden aus zwei verfeindeten Fleischhauer-Familien nicht wie bei Shakespeare, sondern mit einem Happy End ausklingt.

Esra Özmen und eine authentische Besetzung bei der türkischen wie auch bei der österreichischen Fleischhauer-Familie sollen auch eine ungewöhnliche Publikumsliaison befördern: Junge und alte Fans des Austropop, des Wiener Blues, der türkischen Rapper-Szene, der Operette, des Musicals, türkischer Traditions- und Schlagermusik werden sich in ihrer Welt – eben auf einem Wiener Platz – wiederfinden und ihren HeldInnen auf der Bühne zujubeln. Mit einem Wort: Möge wirklich GANZ Wien im Publikum vertreten sein, egal ob mit, ohne Migrations- oder sonst irgendeinem Hintergrund!

Eine Produktion von netzzeit 2017 out of control – Wiens Festival für Neues Musiktheater

Gefördert von Basis.Kultur.Wien im Rahmen des WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2017

Termine Sommer 2017:

  • Fr, 02. Juni 2017, VOLKERTMARKT Voraufführung
  • Mi, 07. Juni 2017, MUSEUMSQUARTIER / HOF Premiere
  • Sa, 10. Juni 2017, COLUMBUSPLATZ
  • Fr, 16. Juni 2017, YPPENPLATZ
  • Di, 20. Juni 2017, WALLENSTEINPLATZ
  • Mi; 21. Juni 2017, FLORIDSDORFER MARKT

Mitwirkende:

Idee: Wolfgang Gratschmaier (Volksoper)
Komposition: Clemens Wenger (5/8erl in Ehr’n)
Buch: Ibrahim Amir / Michael Scheidl
Songtexte: Wilfried Scheutz
Rap Poetry: Esra Özmen
Regie: Michael Scheidl
Ausstattung: Nora Scheidl
Produktion: netzzeit 2017 out of control

Esra Özmen: Esra
Regina Schörg: Margarethe, Fleischhauerin am Brunnenmarkt
Michael Scheidl: Manfred, ihr Mann
Julia Wartinger: Lena, deren Tochter
Stefan Bleiberschnig: Alex, deren Sohn
Johannes Glück: Jürgen, Freund von Alex
Aret Aleksanyan: Süleyman, Fleischhauer am Brunnenmarkt
Secil Ilker: Fadila, seine Frau
Sevilay Bayöz: Nurtan, deren Tochter
Okan Cömert/Enes Özmen: Barisch, deren Sohn
NN Alper, erfolgreicher junger Geschäftsmann
Johannes Seilern: Prof. Lehrmeister, Gerichtsmediziner im Ruhestand
Robert Slivovsky: Hannes Pospischil, Kommissar
Stefanie Rieger: Lora, Mitglied von Lenas „L-Girls Gang“
Nele Neugebauer: Luna, Mitglied von Lenas „L-Girls Gang“
Sarah Kumhofer: Lisa, Mitglied von Lenas „L-Girls Gang“
Solmaz Çiĝdem: Melika, Mitglied „Power Gang“
Albena Etimova: Görkan, Mitglied „Power Gang“

netzzeit 2017 out of control – Festival für Neues Musiktheater

netzzeit und das netzzeit-Festival “out of control” stehen seit 31 Jahren für interdisziplinäres, internationales Musiktheater der Gegenwart im Grenzbereich zwischen Kunst, Wissenschaft und Politik. Regelmäßige Zusammenarbeit mit großen internationalen Festivals, wie der Münchener Biennale, der Biennale Venezia, SESC/Sao Paulo/Brasilien, Holland Festival, Acht Brücken Köln, aber auch heimischen Festivals und Bühnen, wie den Bregenzer Festspielen, Wiener Festwochen.

Zuletzt Kooperation mit dem Dschungel Wien mit der szenischen Uraufführung von “Das kleine Ich bin ich”, von Mira Lobe in den Kompositionen von Georg Friedrich Haas mit dem Klangforum Wien, mit dem netzzeit, neben anderen nationalen und internationalen Ensembles, eine mittlerweile 17-jährige Zusammenarbeit verbindet. Neben 7 Aufführungen der Produktion „Das kleine Ich bin ich“ in deutscher Sprache gab es eine auf Arabisch und eine auf Farsi, zu denen österreichische TheaterbesucherInnen durch den Erwerb von Patenschafts-Karten Flüchtlingskinder und deren Eltern eingeladen haben. Alle 9 Vorstellungen waren restlos ausverkauft und Gastspielinteressen von Deutschland bis Frankreich deuten auf eine mehrjährige Fortsetzung dieser Uraufführung hin.

Links:
netzzeit 2017 out of control