Mozart Requiem in einer neuen Version von Georg Friedrich Haas

Deutsche Erstaufführung in Darmstadt Am Sonntag, den 19.3.2006 führt der Konzertchor Darmstadt unter der Leitung von Wolfgang Seeliger das Requiem von W.A. Mozart in einer neuen Version auf. Der österreichische Komponist Georg Friedrich Haas (Jg. 1953) hat zu den Fragmenten des unvollendeten Werks “Sieben Klangräume” hinzukomponiert, die die Totenklage mit meditativen Klängen reflektieren. Haas hat sein Werk so konzipiert, dass die von Mozart hinterlassenen Skizzen in unveränderter Weise (quasi als Skelett der Musik) realisiert und die 7 Klangräume als Nach- und Zwischenklang dazu interpretiert werden. Textgrundlage ist ein Brief des Magistrats der Stadt Wien an Mozart, der den Kontrast zwischen den künstlerischen Visionen und der realen bürgerlichen Existenz schmerzlich bewusst macht. Nach der erfolgreichen Uraufführung Ende letzten Jahres in Salzburg erfährt das außergewöhnliche Werk nun durch den Konzertchor Darmstadt seine deutsche Erstaufführung.

 

 

 

 

 

www.konzertchor-darmstadt.de