ORF RSO Wien im Jänner: Richard Strauss‘ „Salome“ und eine österreichische Erstaufführung von Georg Friedrich Haas

Bild RSO Wien

RSO Wien (c) Thomas Ramstorfer/ORF

Wien (OTS) – Im Jänner spielt das ORF RSO WIEN sechs Aufführungen von Richard Strauss‘ „Salome“ im THEATER AN DER WIEN. Unter Alondra de la Parra stehen im Rahmen einer „Klassischen Verführung“ Prokofjew und Márquez im ORF RADIOKULTURHAUS (24.1.) auf dem Programm. Beim Folgetermin im… mehr lesen

MEET: Begegnungen in Alpbach mit Ruth Beckermann am 21. August 2019

Begegnungen mit Ruth Beckermann beim Europäischen Forum Alpbach 2019

Keine Angst! Diesen Aufruf stellt die Filmemacherin Ruth Beckermann den Begegnungen beim Europäischen Forum Alpbach am 21. August 2019 (09:00-21:00 Uhr) voran und lädt in neue Gedanken- und Bildwelten ein. Sie trifft auf KünstlerInnen, mit denen sie schon immer reden und denken wollte, etwa auf… mehr lesen

Vorschau auf Wien Modern 2016

Hier sollte das Logo von Wien Modern 2016 stehen

Bald geht es wieder los: Wien Modern bespielt ab dem 30.10.2016 mit 55 Ur- und Erstaufführungen 21 Orte in ganz Wien. Heinz Rögl gibt eine Übersicht über das weitläufige Programm. Bereits am Donnerstag vergangener Woche luden Wien Modern und sein künstlerischer Leiter Bernhard Günther zum… mehr lesen

Sir John Eliot Gardiner und Georg Friedrich Haas neue Ehrenmitglieder der Wiener Konzerthausgesellschaft

Bild Georg Friedrich Haas

Georg Friedrich Haas (c) Nafez Rerhuf

Die WIENER KONZERTHAUSGESELLSCHAFT hat zwei neue Ehrenmitglieder. Der Dirigent SIR JOHN ELIOT GARDINER und der Komponist GEORG FRIEDRICH HAAS sind beide dem WIENER KONZERTHAUS seit Jahrzehnten verbunden. SIR JOHN ELIOT GARDINER trat 1990 zum ersten Mal im WIENER KONZERTHAUS auf und gastiert seitdem regelmäßig hier…. mehr lesen

Die Utopie des Klanges in einer entzauberten Welt – zum Schaffen von GEORG FRIEDRICH HAAS

In diffuser Masse rauschen Tonkaskaden in die Tiefe, die abwärtsgerichtete Bewegung wird unentwegt wiederholt; der Tonraum schraubt sich hartnäckig zunächst nach unten, dann auch in die Höhe – aber nur scheinbar, denn GEORG FRIEDRICH HAAS changiert mit der Verlagerung von Akzenten und Lautstärke und schafft so die… mehr lesen