Dialekt schmeckt – am Waxriegelhaus

Zum Auftakt der dritten Auflage der Konzertreihe „Dialekt schmeckt – am Berg“ ist das Waxriegelhaus auf der Rax wieder Schauplatz für ein Konzert der neuen Dialektmusik. Den Anfang machen am 10. August ab 14:30 „Rosenholz & Hasenblau“ mit poetisch-lyrischem Liedermachertum und einer gehörigen Portion Sozialkritik. Danach sorgen  „GoschArt“, die frechen Mannen um den Grafenbacher Clemens Gersthofer, mit vorlauten und schlagfertigen Liedern für Unterhaltung.

Hüttenwirt Martin Tod sorgt nicht nur mit seiner köstlichen Kaspressknödelsuppe dafür, dass man sich den Dialekt schmecken lassen kann. Der Eintritt ist frei, über ein paar Münzen und Scheine im Hut würden sich die Künstler jedoch freuen.

Eckdaten:
10. August 2013, Beginn: 14:30 Uhr
Waxriegelhaus, Rax [1361 m], Rax 6, 8691 Kapellen
Musikgruppen: Rosenholz & Hasenblau, GoschArt

Rosenholz & Hasenblau

Das aktuelle Programm von Rosenholz & Hasenblau präsentiert sich als Melange aus poetisch-lyrischem Liedermachertum und sehnsuchtsvoll-verträumter Melancholie mit einer gehörigen Portion Sozialkritik. Die größtenteils im Wiener Dialekt wurzelnden Liedtexte regen zum Nach- & Weiter-Denken an, die Melodien haben ungewöhnlich charmante Ohrwurmqualität mit entschleunigender Wirkung fernab der Alltagshektik.

GoschArt
Wie es der Bandname bereits verrät, erheben die beiden Musiker das Vorlaute, Freche und Schlagfertige zu einer – ihrer – Kunstform. Die eingängigen Liedtexte der Gruppe, begleitet von den Instrumenten Gitarre und Klavier, erklären auf amüsante Art und Weise die großen und kleinen Hindernisse des Alltags. Direkt und geradeheraus, doch nie simpel oder geistlos, so präsentiert sich das junge Duo seinem Publikum. Man ist zwar GoschArt, aber mit dem gewissen Etwas.

Dialekt schmeckt – am Berg!

Vom 10. August bis 08. September erklingt junge Dialektmusik am Berg.

Bereits zum dritten Mal lädt „Dialekt schmeckt – am Berg“ dazu ein, frische Dialektmusik und regionale Schmankerln zu genießen. Schauplätze der Konzertreihe, welche vom 10. August bis 08. September stattfindet, sind acht ausgewählte Berggasthäuser und Almhütten in den Wiener Alpen. Freunde junger Dialektmusik erreichen die Veranstaltungsorte auf Wanderwegen – am Ziel angekommen, belohnen Musik, regionale Schmankerln und prachtvolle Ausblicke. „Dialekt schmeckt“ darf man als Besucher also durchaus wörtlich nehmen.

Über Details zum Programm und weitere „mundartige“ Termine informiert die Website http://www.mundartig.at

Die Orte und Termine im Überblick

10. August 2013, Beginn: 14:30 Uhr, Waxriegelhaus, Rax [1361 m] Musikgruppen: GoschArt, Rosenholz & Hasenblau

11. August 2013, Beginn: 11:30 Uhr, Naturfreundehaus Knofeleben, Gahns [1250 m] Musikgruppe(n): HAUK

24. August 2013, Beginn: 15:00 Uhr, Alpengasthof Enzian, Wechsel [1200 m] Musikgruppe(n): Thomas Franz-Riegler

25. August 2013, Beginn: 14:00 Uhr, Hallerhaus, Wechsel [1350 m] Musikgruppe(n): Ois& nix

31. August 2013
, Beginn: 13:30 Uhr, Fischerhütte, Hochschneeberg [2049 m] Musikgruppe(n): Philipp Griessler

01. September 2013, Beginn: 13:00 Uhr, Öhler Schutzhaus, Öhler Sattel [1027 m] Musikgruppe(n): Erwin R., Da Hans

07. September 2013, Beginn: 20:00 Uhr, Gasthaus Almfrieden, Hohe Wand [853 m] Musikgruppe(n): David Stellner, Custos & Weber

08. September 2013, Beginn: 13:00 Uhr, Wilhelm Eichert-Hütte, Hohe Wand [1052 m] Musikgruppe(n): Wiener Glühn  

GoschArt ©  GoschArt
Rosenholz & Hasenblau  © Helmut Holzdorfer

http://www.eiffelbaum.com