Bludenzer JazzTage in der Remise

Mit Lorenz Raab konnten die Veranstalter der Bludenzer Jazztage gleich einen der renommiertesten musikalischen Söhne Österreichs für das Projekt der erstmals stattfindenden Veranstaltung begeistern. Vom 3. bis zum 5. Februar soll der “Große Jazz” aus den Städten auch einmal ins Ländle gelockt werden.

 

Die Idee, welche hinter diesem Festival steht, ist, Bludenz, aufgrund der großen Nachfrage an Konzerten, zum Zentrum der Vorarlberger Jazzszene zu machen. Als mehrjähriges Projekt angelegt, sollen renommierte österreichische Musiker, die üblicherweise auf den Bühnen der Weltmetropolen und großen Festivals spielen, auch einmal nach Bludenz eingeladen, und so dem heimischen Publikum zugeführt werden.

 

Das über drei Tage gehende Programm wird großteils mit und von Lorenz Raab gestaltet werden. Der weit über die heimischen Grenzen bekannte Trompeter, gilt als einer der wichtigsten Vertreter österreichischer Jazzmusik in der internationalen Szene. Schon das Eröffnungskonzert der JazzTage stellt ein außergewöhnliches musikalisches Hörerlebnis dar. Zusammen mit seiner xy Band bespielt der Hans-Koller Preisträger 2004 erstmals Vorarlberg, und beweist, dass Groove und Jazz keinesfalls nur Gegenpole darstellen müssen. Die Inspiration aus elektronischen Sounds ziehend, versucht die Band mit ihren eigenen Instrumenten neue Klänge zu kreieren.

 

Die Fortsetzung finden die Bludenzer JazzTage in einem Jazzbrunch mit Jakob Ströhers Jazzcritter, die seit vielen Jahren als Swing-, Soul- & Jazzband im Ländle bekannt sind, und für alle Musikbegeisterten relaxte Bar-, Pop- und Jazzmusik auf höchstem Niveau bieten. Unterstützung finden die Band dieses Mal in der Person von Lorenz Raab. Die vom Keyboarder Jack Ströher gegründete Band hat schon in den verschiedensten Formationen Showstars, Sänger und Musiker wie Milva oder Viktor Gernot begleitet.

 

Ein Workshop mit StudentInnen des Landeskonservatoriums für Vorarlberg bildet schließlich den Endpunkt des Festivals. Schon in der Vergangenheit widmete sich Lorenz Raab, neben seinen musikalischen Projekten, immer wieder interessierten MusikstudentInnen, die mehr über die Vielfalt und den Klang im Jazz erfahren wollen. Mit diesem Programmpunkt wird eine langfristig angelegte Zusammenarbeit mit dem Landeskonservatorium für Vorarlberg gestartet. (mt)

 

Fotos :xyBand: Helmut Lackner

 

 

Lorenz Raab
Remise Bludenz

http://www.lorenzraab.at/
http://www.remise-bludenz.at/