Bild (c) pixabay.com

Verein CREARE – Versicherungsschutz für Creative

In Salzburg wurde gerade der Verein CREARE gegründet, der Menschen in der „Kreativwirtschaft die Möglichkeit eines Rahmenversicherungsvertrages für Rechtsangelegenheiten“ bietet.

Initiiert von (musikbegeisterten) Rechtsanwält*innen richtet sich CREARE dabei vor allem an jene, die in der Kreativwirtschaft tätig sind und in den Bereichen Grafik, Text, Werbung, Journalismus, Bloggen, Programmieren, Fotografie, Design, Architektur, Kunst oder eben auch Musik ihren Lebensunterhalt zu bestreiten versuchen. Ziel ist es dabei, jene (gesetzlichen) Lücken zu schließen, die gerade für Kreativschaffende immer wieder zu problematischen Situationen führen können.

„Das bedeutet, dass Mitglieder in den Genuss einer Rechtsschutzversicherung kommen, die speziell auf die Bedürfnisse u.a. von Musiker*innen ausgelegt ist. Gedeckt sind hier Lizenzstreitigkeiten, Urheberrechtsstreitigkeiten, Fragen des geistigen Eigentums, Inkasso- Angelegenheiten und Vertragsrecht“, so CREARE in der aktuellen Selbstdarstellung.

Gerade weil „die Kreativwirtschaft von Einzelpersonen- und Kleinunternehmen getragen wird“, und es für „Einzelkämpfer*innen schon vor Corona schwierig genug war“ bietet der Verein CREARE nun mannigfaltige Versicherungsangebote mit spezifisch abgestimmten Leistungen an.

Dazu gehört etwa „ein Versicherungsschutz, der in Streitfällen Augenhöhe mit großen Unternehmen, Copyright-Trollen und Abmahnfabriken herstellt“ und „der auch Immaterialgüter-Streitigkeiten (Verträge! Lizenzen! Urheberrecht!) abdeckt“, die „sonst von Versicherungen nicht oder nur sehr eingeschränkt angeboten“ werden.

Der Mitgliedsbeitrag inklusive Versicherungsschutz wird dabei nach dem jeweiligen Jahresumsatz individuell berechnet. 

CREARE Infobroschüre
CREARE Anmeldeformular
CREARE Leistungsumfang

CREARE
Franz-Josef-Str. 17a
A-5020 Salzburg
E-Mail: office@creare-verein.at
http://www.creare-verein.at/