SYNAESTHESIA³ – ein audiovisuelles Kunsterlebnis

Ein aufgrund des hochklassigen Programms zwischen Performancekunst, Tanz, Visuals und Musik wirklich alle Sinne anregender Abend verspricht der am 12. März in der Halle E im Wiener Tanzquartier unter dem Titel SYNAESTHESIA³ laufende und vom TANZQUARTIER WIEN in Kooperationen mit dem Festival SOUND:FRAME veranstaltete Event zu werden.

HALLE E-NTERING NEW WORLDS — Aus einem hybriden Raum entfalten sich plurale sinnliche Allianzen. Die Nacht verspricht eine Reise durch synästhetische Verbindungen, Formsprachen und Praktiken verschiedener Kunstformen – zwischen technoiden Signaturen, kritisch-politischer Agency, poetischem und gleichsam explizitem Genderhack und Körpern, die sich aus der Weite des Raumes in die engste Umschlungenheit werfen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Hinweis: Mit dem Abspielen des Videos laden sich sämtliche Cookies von YouTube.

In Bildern, Bewegungen, Sound und Space treffen internationale Künstlerinnen und Künstler aus Wien und der Welt aufeinander; darunter Ryoji Ikeda, Planningtorock (Human Level), Noé Soulier, nita.(sound:frame), Jefta van Dinther + Thiago Granato, Joja + フーパ (VARE), Liquid Loft/Chris Haring, Cid Rim (LuckyMe, Affine Records), Ferdinand Glück (GLOW) und Hiroaki Umeda versprechen eine Nacht voller raum-transzendierender Möglichkeiten, die das Publikum ergreifen kann – tanzend, träumend, ekstatisch …

Das Tanzquartier Wien und sound:frame fusionieren ihre Kräfte in dieser gemeinsam konzipierten Nacht und geben bereits Ausblick auf das 10. Jubiläum des audiovisuellen Festivals. Collect all (y)our senses and shake this night away!

 

Links:
Tanzquartier Wien
sound:frame