Mika Vember zu Gast in der Sargfabrik

Vor etwas mehr als drei Jahren sorgte Mika Vember mit ihrem vielumjubelten Debütalbum „Now Or Now” für eine der großen musikalischen Überraschungen. Herausragende Songs zwischen Folk und Pop, getragen von einer unverwechselbar ausdruckstarken Stimme sowie eine Reife, die man sonst nur von den ganz Großen her kennt. Nicht anders verhielt es sich auf ihrem im vergangenen Jahr erschienenen Zweitlingswerk „Our Lady Of The Loops”. Erneut zeigten sich die KritikerInnen des Landes begeistert und sprachen von einem großen Wurf. Die nächste Gelegenheit diese außergewöhnliche junge Liedermacherin live auf der Bühne zu erleben, gibt es am 10. September in der Wiener Sargfabrik.

Die Wiener Singer/Songwriterszene hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl erstklassiger Acts herausgebracht, die allesamt regelmäßig eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass hierzulande sehr wohl auf internationalm Niveau musiziert wird. Eine Liedermacherin, die mit an der Spitze dieser höchst lebendigen Szene steht, ist die gebürtige Niederösterreicherin Mika Vember.  Mit ihren zwei bislang veröffentlichten und von allen Seiten hochgelobten Alben hat die hochtalentierte Singer/Songwriterin mit der außergewöhnlich ausdruckstarken Stimme auf ganz wunderbare Weise gezeigt, dass es in der Popmusik immer noch etwas zu sagen gibt, dass diese nicht immer notgedrungen an der Oberfläche hängen bleiben muss, sondern sehr wohl Tiefe besitzen kann.

Mika Vember – Her own History by mica

Sie ist eine Künstlerin, die sich mit dem Status Quo niemals zufrieden gibt, die, um nicht Gefahr zu laufen sich in Wiederholungen zu verlieren, stets den Versuch unternimmt, ihre Musik auf die nächsthöhere Ebene zu heben. Das Ziel der höchst experimentierfreudigen 31-Jährigen, die einst in Clara Luzias als Percussionistin tätig war, ist es vor allem, eine ganz eigene Version anspruchsvoller Popmusik zu entwerfen, eine, die sich nicht an Strömungen und Trends orientiert.

Hört man sich durch ihre Songs, wird eines sofort klar. Hier ist eine Frau am Werken, die weiß was sie tut, die ein ungemein ausgeprägtes Musikverständnis sowie das Gefühl für spannende Arrangements und wunderbar gefühlvolle Melodien offenbart. Die Liedermacherin weiß ganz genau, wie sie was zu welcher Zeit in Szene zu setzen hat, wie sie einfach  Stimmungen erzeugen kann. Überhaupt ist Mika Vembers musikalische Sprache ist eine sehr individuelle, eine, die fast hypnotisch wirkt und die HörerInnen mit wunderschön atmosphärischen, melancholischen und verdichteten  Spannungsbögen fesselt.

Mika Vember ist ein weiteres Beispiel dafür, dass auch hierzulande talentierte und viel versprechende Musiker/Innen mit einem enormen Potential am Werken sind, die es verstehen, hervorragende Songs zu schreiben und ihr Publikum zu begeistern wissen. (mt)

Foto © Kessler

http://www.mikavember.com
http://www.myspace.com/mikavember
http://www.theateramspittelberg.at