Markus Hinterhäuser (c) Salzburger Festspiele/Neumayr/Leo

Landesmann: Hinterhäuser ist Idealbesetzung für Salzburg

Wien (OTS) – Nach Ende der Ausschreibungsfrist gibt es erstmals ein namhaftes Votum für die vakante Intendanz der Salzburger Festspiele: Hans Landesmann, an Gérard Mortiers Seite für eine der aufregendsten Epochen der Festspielgeschichte mitverantwortlich, plädiert in der morgen erscheinenden NEWS-Ausgabe für den oft genannten Konzertchef Markus Hinterhäuser.

Hinterhäuser sei “der ideale Mann” für die Intendanz: “Er hat Erfahrung mit den Festspielen, kennt sich aus und lebt in der Stadt, was für die Festspiele sehr gut wäre. Die letzten drei Intendanten waren relativ wenig vor Ort. Dazu hat er ein unglaubliches Qualitätsgefühl, nicht nur für neue Musik, auch für Theater, Oper, Kunst und alte Musik.

Salzburg läuft immer irgendwie. Die Festspiele sind nicht umzubringen. Aber um die Selektion geht es, und in Qualitätsfragen ist er erstklassig. Er kann mit Menschen – und zwar nicht nur mit Künstlern – umgehen, er hat Fantasie. Was er angreift, macht er gut. Für Organisationsfragen gibt es das Betriebsbüro.”

Salzburger Festspiele