Bild (c) pixabay

Homestage Festival – Heimische Künstler*Innen spielen online

In Zeiten der Coronakrise stehen Kunst- und Kulturschaffende vor massiven Herausforderungen: Lesungen, Konzerte, Auftritte wurden abgesagt. Honorare bleiben auf unbestimmte Zeit aus. Das erste HOMESTAGE FESTIVAL im März 2020 will hier entgegenwirken und macht von 27. bis 29. März das eigene Zuhause zur Bühne. Drei Tage lang werden jeweils von 17:00 – 21:00 Uhr auf der Facebook-Seite von Homestage Festvials verschiedenste lokale KünstlerInnen ihre Performances live aus ihrem Zuhause ins Zuhause des Publikums streamen.

Konzerte, Lesungen und Kabarett im Live-Stream

Die Veranstaltung bietet einen breiten Mix aus verschiedenen Genres. So sind österreichischen Musikgrößen aus der Alternative-Szene genauso dabei wie aufstrebende Musiker*innen, Autor*innen und Kabarettist*innen.

Solidarität mit Kunstschaffenden durch Crowdfunding

Das Homestage Festival ist an eine Crowdfundingkampagne geknüpft, bei der das Publikum Künstler*innen unterstützen kann. Der Erlös wird zu gleichen Teilen unter allen Künstler*innen und den Veranstalter*innen solidarisch aufgeteilt. Initiert und kuratiert wird das Festival von Raumpioniere Agentur für Stadtmacher*innen und dem Konzeptbüro Visionistas aus Wien.

Die Idee ist, bekanntere und unbekanntere Künstler*innen aus verschiedenen Genres zusammenzubringen, Solidarität zu zeigen und Kunstschaffenden so zu ermöglichen, auch in Krisenzeiten aufzutreten und ein neues Publikum zu erreichen.

Der Link zur Crowdfundingkampagne wird auf Facebook veröffentlicht, sobald die Kampagne live ist.

Links:
Homestage Festival (Facebook)
Raumpioniere
Visionistas